Streit um Schrott eskaliert

Zwei Männer sind am Dienstagnachmittag in Gschwend in Streit geraten. Der 21-Jährige holte bei einem 71-Jährigen Alteisen ab, ohne dies jedoch zu bezahlen. Da eskalierte die Situation.

|

Bei einer Auseinandersetzung haben zwei 21 und 71-jährige Männer am Dienstagnachmittag jeweils leichte Verletzungen davon getragen.

Gegen 13.20 Uhr hatte der 21-Jährige nach Absprache mit seinem späteren Kontrahenten auf dessen Anwesen in einem Teilort Alteisen aufgeladen. Dafür hätte er eigentlich 50 Euro bezahlen müssen, war dann jedoch ohne Bezahlung weggefahren. Nachdem der 71-Jährige wusste, dass der Schrottsammler als nächstes das Gelände einer Kfz-Werkstatt anfahren wollte, setzte er sich in sein Fahrzeug, fuhr dorthin und wartete dort auf den 21-Jährigen. Als dieser auf das Gelände einfuhr, ging der verärgerte Mann auf sein Fahrzeug zu und öffnete die Fahrertüre. Daraufhin setzte der 21-Jährige zurück, wobei er einen auf dem Gelände abgestellten Wagen beschädigte. Durch das Rückwärtsfahren wurde der ältere Mann durch die geöffnete Fahrertüre zur Seite gestoßen und leicht verletzt. Der Inhaber der Kfz-Werkstatt, der hinter dem Transportfahrzeug stand, wurde von ihm erfasst und ebenfalls leicht verletzt. Ein weiterer Mann, der die Situation rechtzeitig erkannte, konnte sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Der 21-Jährige seinerseits gab später an, dass der 71-Jährige gegen die Frontscheibe seines Fahrzeuges geschlagen hatte und er aus Angst rückwärts fuhr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen