Polizeibericht vom Freitag - 200.000 Euro Sachschaden nach einem Unfall auf der Autobahn

In Michelfeld missachtet eine Fahrerin die Vorfahrtsregeln und verursacht einen Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro. In Schrozberg rammt ein Bus ein stehendes Auto, zwei Mädchen werden verletzt. Der Polizeibericht vom Freitag.

|
Polizeibericht  Foto: 

Vorfahrt missachtet
Michelfeld:
Die Vorfahrt missachtet hat eine 21-jährige Mercedes-Fahrerin, als sie am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr auf der Kreisstraße 2576 zwischen Sailach und Witzmannsweiler unterwegs war. An der Einmündung zur Landesstraße 1046 hielt sie zunächst an. Als sie dann jedoch die Kreuzung in Richtung Witzmannsweiler queren wollte, übersah sie einen von rechts kommenden und in Richtung Gnadental fahrenden Golf, an dessen Steuer ein 30-jähriger Mann saß. Bei dem Zusammenstoß wurde dessen 32-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An den Autos entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.000 Euro.

A6: Unfall mit drei LKW: 200.000 Euro Sachschaden
Landkreis.
Unmittelbar vor der Ausfahrt Satteldorf/Crailsheim hat sich am Donnerstag gegen 15.30 Uhr ein Unfall mit drei Lastwagen ereignet, bei dem ein Sachschaden von 200.000 Euro entstand. Ein 32-jähriger Sattelzug-Lenker befuhr die A6 in Richtung Nürnberg, als er wegen Unachtsamkeit den langsam vorausfahrenden LKW zu spät bemerkte und auf dessen Anhänger auffuhr. Der Anhängerzug wurde auf einen weiteren Sattelzug aufgeschoben. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. An seinem schwer deformierten Lastzug trat Motorenöl aus, weshalb auch die Feuerwehr ausrückte. Die rechte Fahrspur war blockiert. Zwischen den Anschlussstellen Wolpertshausen und Crailsheim kam es zu einem Rückstau von mindestens etwa elf Kilometern.

Zwei Mädchen verletzt
Schrozberg.
Ein Linienbus hat am Mittwochnachmittag bei Schrozberg ein stehendes Auto gerammt. Dabei wurden zwei Mädchen im Alter von zehn und elf Jahren leicht verletzt. Der 61-jährige Busfahrer habe gegen 12 Uhr nach links in die Bahnhofstraße einbiegen wollen und sei deshalb links an einem Rückstau vorbeigefahren, der sich vor dem geschlossenen Bahnübergang gebildet hatte, berichtet die Polizei. In der Bahnhofstraße rammte er das Auto einer 56-jährigen Frau, die angehalten hatte, um dem Bus die Weiterfahrt zu ermöglichen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4300 Euro.


Vorfahrt missachtet
Schwäbisch Hall.
Bei einem Unfall an der Ecke Sudetenweg und Karlsbader Weg ist am Mittwochnachmittag ein Schaden in Höhe von 4000 Euro entstanden. Ein 39-Jähriger war mit seinem BMW im Sudetenweg gefahren. An der Einmündung in den Karlsbader Weg missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden Autofahrerin. Der Mitsubishi der ebenfalls 39-Jährigen und das Auto des Mannes stießen zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Flucht nach Unfall
Schwäbisch Hall.
In einem Parkhaus in der Unterlimpurger Straße hat ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem Auto einen Audi beschädigt. Dieser war auf dem fünften Deck geparkt worden. Der Unfallverursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Hinweise auf den Unfall, der sich am Dienstag zwischen 8 und 18 Uhr ereignete, und auf den Flüchtigen nimmt die Haller Polizei unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Zeugen gesucht
Schwäbisch Hall.
Ein in der Straße Am Markt am Fahrbahnrand geparkter VW Beetle ist beschädigt worden. Der Schaden wurde am Mittwoch gegen 13.30 Uhr erkannt. Ein Fahrer hatte mit seinem Auto offensichtlich im Vorbeifahren den VW gestreift und ihn dabei hinten rechts beschädigt. Ohne den Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu melden, flüchtete der Verursacher. Der Unfall geschah zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag. Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Diebe im Vereinsheim
Schwäbisch Hall.
Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in ein Vereinsheim in der Straße Neue Reifensteige eingebrochen. Die Täter hatten eine Terrassentür aufgebrochen. Die Einbrecher stahlen in dem Gebäude offensichtlich das Wechselgeld. Beamte des Haller Polizeireviers ermitteln und bitten unter der Telefonnummer 0791/4000 um Zeugenhinweise.

Auto gestohlen
Schwäbisch Hall.
Ein im Schweickerweg geparkter BMW ist in der Nacht zu Donnerstag gestohlen worden. Der silberfarbene BMW Kombi des Typs 560L war am Mittwochabend gegen 21 Uhr verschlossen abgestellt worden. Der Diebstahl wurde am Donnerstag gegen 7 Uhr festgestellt. Hinweise zur Tat und zum Verbleib des Autos, an dem die Kennzeichen SHA-DR 530 angebracht waren, nimmt die Haller Polizei unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Alkohol am Steuer
Satteldorf.
Der 42-jährige Fahrer eines VW Caddy hat am Mittwochmittag beim Rückwärtseinparken in der Marco-Polo-Straße einen geparkten Mazda beschädigt. Danach flüchtete der Mann. Er hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 800 Euro. Da er beim Unfall beobachtet worden war, konnte er bald von der Polizei ermittelt werden. Die Beamten stellten fest, dass der 42-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen am Steuer gesessen war.

Schaukasten demoliert
Untermünkheim.
Unbekannte haben die Glasscheibe eines in der Hohenloher Straße stehenden Schaukastens beschädigt. Der Kasten steht in der Nähe des Untermünkheimer Pfarrhauses. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro. Die Tat ist zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen verübt worden. Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Reparatur der B19-Brücke wenn das Wetter passt

Bei der Reparatur der Kocherbrücke im Zuge der Bundesstraße 19 bei Ottendorf muss es mindestens fünf Grad plus haben. weiter lesen