Polizeibericht vom Dienstag: Reh getötet

Ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer erfasste am Dienstag gegen 3 Uhr auf der Landesstraße zwischen Mittelrot und Unterrot ein Reh. Das Tier wurde hierbei getötet. Diese und weitere Meldungen im Polizeibericht.

|

Reh getötet

Unterrot - Ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer erfasste am Dienstag gegen 3 Uhr auf der Landesstraße zwischen Mittelrot und Unterrot ein Reh. Das Tier wurde hierbei getötet. Am Lkw entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Versuchter Einbruch

Westheim - In der Straße Raingarten versuchte ein Einbrecher erfolglos, in eine Einliegerwohnung zu gelangen. Die Tatzeit war in der Nacht von Sonntag auf Montag. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Dreiste Unfallflucht

Schwäbisch Hall - Ein himmelblauer Audi Kombi streifte am Montag gegen 16.20 Uhr beim Durchfahren der Fußgängerzone von Hall mit seinem Anhänger einen aufgespannten Sonnenschirm. Anschließend hielt der Fahrer an, begutachtete den Schaden und wurde vom Verkäufer des Ladens angesprochen. In dieser Zeit machte sich der Autofahrer davon. Er soll etwa 30 Jahre alt sein, 1,80 Meter groß und Brillenträger. Er trug einen Drei-Tage-Bart und schwarze, kurze Haare. Bekleidet war der Mann mit einer Jeans und hellem T-Shirt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0791/4000.

Fahrrad gestohlen

Schwäbisch Hall - Am Fahrradständer der Grundschule Hessental wurde am Montag zwischen 14 und 15.15 Uhr ein unverschlossenes Kinderfahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein Kindermountainbike "Cube-Kid Black green" mit der Rahmenfarbe Grün-Schwarz und 21 Gängen.

Gegen Laster geprallt

Gschwend - Eine 25-jährige Frau ist am Dienstag gegen 15.40 Uhr auf der L 1080 bei Dinglesmad mit ihrem Auto gegen einen entgegenkommenden Laster geprallt. Der Unfall ereignete sich laut Polizei in einer unübersichtlichen Rechtskurve. Die Frau sei zu schnell gefahren und habe auf der schmalen Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten können. Sie wurde leicht verletzt, ihr Auto erheblich beschädigt. Bis zur Räumung der Unfallstelle musste eine Umleitungsstrecke eingerichtet werden.

Sakristeischloss hielt stand

Vellberg-Großaltdorf - Irgendwann zwischen dem 21. und dem 28. September hat ein Einbrecher versucht, sich Zugang zur Sakristei der Bartholomäuskirche in Vellberg-Großaltdorf zu verschaffen. Die Schadenshöhe am beschädigten Schloss beläuft sich auf rund 200 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat: „Wir haben einiges vor der Brust“

Die Fraktionen wollen sparen, die Landkreisverwaltung muss sanieren und investieren. Im Kreistagsausschuss wird der Haushalt 2018 vorberaten. weiter lesen