Linienbus von Auto frontal gerammt

Eine 71-jährige Autofahrerin hat am Freitag, 9 Uhr, einen Linienbus frontal gerammt. Busfahrer und Opel-Fahrerin wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Die Polizei schätzt den Schaden auf 88.000 Euro.

|
Vorherige Inhalte
  • Frontal gerammt wurde gestern dieser Linienbus auf der Straße zwischen Michelbach und Hirschfelden. Die Unfallverursacherin, eine 71-jährige Autofahrerin, und der Busfahrer wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. 1/6
    Frontal gerammt wurde gestern dieser Linienbus auf der Straße zwischen Michelbach und Hirschfelden. Die Unfallverursacherin, eine 71-jährige Autofahrerin, und der Busfahrer wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Foto: 
  • Die 71-Jährige sei nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen, der Busfahrer habe erfolglos versucht, auszuweichen, teilt die Polizei mit. 2/6
    Die 71-Jährige sei nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen, der Busfahrer habe erfolglos versucht, auszuweichen, teilt die Polizei mit. Foto: 
  • Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. 3/6
    Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. Foto: 
  • Der Schaden an Bus und Opel wird von der Polizei auf 88.000 Euro geschätzt. 4/6
    Der Schaden an Bus und Opel wird von der Polizei auf 88.000 Euro geschätzt. Foto: 
  • Busfahrer und die Opel-Fahrerin wurden leicht verletzt. 5/6
    Busfahrer und die Opel-Fahrerin wurden leicht verletzt. Foto: 
  • 6/6
    Foto: 
Nächste Inhalte

"Wir können nur froh sein, dass keine Fahrgäste an Bord waren", sagt Sabine Dannemann, Stadtbus-Betriebsleiterin.

Der Unfall ereignete sich auf der Landesstraße zwischen Michelbach und Hirschfelden. Die 71-Jährige sei nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen, der Busfahrer habe erfolglos versucht, auszuweichen, teilt die Polizei mit. In Linienbussen gilt keine Anschnallpflicht. "Nicht vorzustellen, was passiert wäre, wenn sich Kinder auf den 57 zugelassenen Stehplätzen befunden hätten", meint ein Polizist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen