In der Mitte durchtrennt

|

Einen schlimmen Fund hat bereits vergangenen Donnerstagnachmittag eine 27-jährige Frau im Ostalbkreis gemacht. Sie fand ihre schwarze Katze am nördlichen Ortsrand von Spraitbach tot auf einem Feld. Das Tier war in der Mitte durch-trennt. Der Hinterkörper des Tieres fehlte. Aufgrund der Art der Verletzung konnte eine Tötung durch ein anderes Tier ausgeschlossen werden. Eine landwirtschaftliche Arbeitsmaschine kommt ebenfalls nicht in Frage. Die Katzenhalterin hatte ihr Haustier zuletzt am Mittwochnachmittag lebend gesehen. Der Polizeiposten Spraitbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0 71 76 / 65 62 um Zeugenhinweise.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Noch vor dem ersten Frost soll gebaut werden

„Circartiv“ möchte am Rand des Zirkuszelt-Geländes auf dem Gschwender Rappenhof ein solides Sanitärgebäude errichten. Es soll bis Mai fertig sein. weiter lesen