Betrunkener verwechselt Buswartehäuschen mit Schlafzimmer

Alkohol macht es möglich: Nicht nur Tag und Nacht, sondern auch die Örtlichkeit verwechselte ein 55-jähriger Mann am Dienstagnachmittag in Schwäbisch Gmünd.

|
Gegen 14.35 Uhr steuerte der Mann ein Buswartehäuschen am Marktplatz an und begann, Jacke, Schuhe, Socken und Jeanshose auszuziehen. Passanten verständigten das Polizeirevier, von wo sich umgehend Beamte auf den Weg machten, um die öffentliche Ordnung wieder herzustellen. Der 55-Jährige indes konnte die Aufregung nicht verstehen; schließlich wollte er sich ja nur zum Schlafen niederlegen und das mache er immer nur in der Unterhose. Über die Aufmerksamkeit bei Schaulustigen und Polizei war er äußerst verwundert. Da der Mann rund drei Promille Alkohol aufwies und zumindest vorübergehend völlig orientierungslos war, wurde er in polizeilichen Gewahrsam genommen.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen