18-Jähriger Autofahrer drei Mal innerhalb kurzer Zeit unter Drogeneinfluss ertappt

Ein 18 Jahre alter Drogenkonsument ist von der Polizei innerhalb kurzer Zeit drei Mal wegen Fahren unter Drogeneinfluss erwischt worden.

|

Am Samstag wurde er um 23:50 Uhr in Wolpertshausen in der Birkichstraße mit seinem Pkw, Volvo einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten aktuelle Drogenbeeinflussung fest und veranlassten eine Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde ihm für die nächsten 24 Stunden untersagt.

Daraus gelernt hatte er offensichtlich nicht, denn spätestens am Montagmorgen setzte er sich wieder hinter das Lenkrad. Nun verursachte er in Schwäbisch Hall in der Stuttgarter Straße einen Auffahrunfall. Er war um 08:05 Uhr bei stockendem Verkehr in Richtung Stadtmitte auf ein vorausfahrendes Mercedes-Benz Taxi einer 61-Jährigen aufgefahren und hatte einen Gesamtschaden von circa 2.300 Euro angerichtet. Diesmal stand er nicht nur unter Drogen-, sondern auch unter Alkoholeinfluss. Die Polizeibeamten veranlassten erneut eine Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde ihm für die nächsten 24 Stunden erneut untersagt.

Gerade mal 4 Stunden später fiel er erneut einer Streifenbesatzung am Steuer auf. Um 12:00 Uhr wurde er in Crailsheim in der Blaufelder Straße angehalten und kontrolliert. Auch hier bemerkten die Beamten die Drogenbeeinflussung. Nun musste er zum dritten Mal zu einer Blutentnahme. Seine Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt, um eine weitere und naheliegende Fahrt unter Drogen- und Alkoholeinfluss zu verhindern. Dem jungen Mann droht nun Strafverfahren und die Entziehung der Fahrerlaubnis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Schule schützt nicht vor Abschiebung“

Peter Aichelin, Lehrer am Schulzentrum Michelbach, hat vor zwei Jahren das Projekt „Integration im Schulalltag“ ins Leben gerufen. Zwei Jugendliche erzählen von ihren Erfahrungen. weiter lesen