Zuhören, ausprobieren und mitmachen

|

Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Musikschule Schwäbischer Wald-Limpurger Land für Sonntag, 19. Oktober, in die ehemalige Stadtschule nach Gaildorf ein. Das Motto lautet: "Ankommen, zuhören, ausprobieren und mitmachen". Um 14 Uhr wird der Nachmittag mit musikalischen Kostproben der Kinder eröffnet. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, mit jedem beliebigen Instrument weiterzumachen.

Der Tag der offenen Tür soll Einblicke in die Arbeit der Musikschule ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler werden auf ihren jeweiligen Instrumenten Musikstücke zum Besten geben, man darf sich jedoch auch selbst ans Musizieren wagen.

Das Spektrum der Musikschule reicht vom Unterricht für Alt- und Querflöte, Gitarre, Klavier, Keyboard, Violine bis hin zu Schlagzeug, Oboe und Trompete. Für Tipps und Fragen haben an diesem Tag auch die Musiklehrerinnen und -lehrer Zeit. Parallel werden Kaffee und Kuchen zugunsten des Projekts "Gaildorf hilft Afrika" angeboten.

Am Freitag, 17. Oktober, stellen ab 17 Uhr Schülerinnen und Schüler der Musikschule Schwäbischer Wald-Limpurger Land ihre Instrumente im Rahmen eines kleinen Vorspieles an der Grund- und Werkrealschule Oberrot vor. Am 9. November findet ein Vorspiel im Graf- Pückler-Heim in Gaildorf statt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen