Wettbewerb "Nördliches Kocherufer": Der Siegerentwurf soll realisiert werden

Der Siegerentwurf des städtebaulichen und freiraum-gestalterischen Wettbewerbs "Nördliches Kocherufer" soll realisiert werden. Der Landschaftsarchitekt Stefan Fromm erläuterte den Entwurf.

|
Der Landschaftsarchitekt Stefan Fromm stellt im Gaildorfer Gemeinderat die beiden Preisträger des Wettbewerbs "Nördliches Kocherufer" vor.  Foto: 

Im Juli kürte das Preisgericht die beiden besten Entwürfe des städtebaulichen und freiraum-gestalterischen Wettbewerbs "Nördliches Kocherufer" im Bereich des Sanierungsgebietes Stadtmitte IV. Nun musste der Gemeinderat entscheiden, welcher der beiden Entwürfe weiter verfolgt werden soll. Dazu erläuterte Stefan Fromm dem Gremium die beiden Entwürfe. Der Landschaftsarchitekt hob hervor, dass die Entscheidungen des Preisgerichtes im Juli einstimmig gefallen seien. Ebenso einmütig fiel dann auch das Votum des Gemeinderates aus, den Siegerentwurf des Landschaftsarchitekturbüros Glück aus Stuttgart im Rahmen des Sanierungsgebietes "Stadtmitte IV" zu realisieren.

Fromm, der im Juli dem Preisgericht angehörte, machte klar: Die nötigen Flächen für eine Umgehungsstraße werden nicht verplant, der Bau der Straße wird möglich sein.

Eine Sorge von einer Reihe von Bürgern brachte Stadtrat Frank Stettner zum Ausdruck: In dem Entwurf wird über Privateigentum hinweg geplant. "Man kann nicht an der Grundstücksgrenze aufhören zu denken", entgegnete der Landschaftsarchitekt. Bei einem städtebaulichen und freiraum-gestalterischen Wettbewerb müsse man "über Grenzen hinwegdenken und -planen". Die Umsetzung des Entwurfs sei "keine Sache der nächsten fünf Jahre" versuchte Fromm das Gremium und die bei der Sitzung zahlreich anwesenden Zuhörer zu beruhigen. Der Entwurf lege vielmehr die künftige Entwicklung zugrunde. Bis zur Umsetzung könne dann vielleicht noch das eine oder andere Privatgrundstück durch die Stadt erworben werden. Mögliche Probleme würden geklärt, wenn die einzelnen Bereiche des Entwurfs weiter konkretisiert werden.

In einer der nächsten Sitzungen möchten der Gemeinderat und das Planungsbüro den Entwurf in Abschnitte teilen und festlegen, was zunächst umgesetzt werden soll.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Riesenkräne bauen Windräder auf

Der Mainhardter Gemeinderat nimmt das Geschehen auf der Roten Steige in Augenschein. Am Mittwoch sollen an einer Anlage die Rotoren montiert werden. weiter lesen