Vijay Iyer gewinnt den wichtigsten Jazz-Kritikerpreis

|

Der indisch-amerikanische Pianist Vijay Iyer ist der große Gewinner des "DownBeat Critics Poll 2012", dem wohl wichtigsten und umfassendsten Jazz-Kritikerpreises der Welt. Die Umfrage wurde von der amerikanischen Jazz-Zeitschrift "DownBeat" durchgeführt. Vijay Iyer, der im letzten Jahr beim "Jazz Art Festival" in der Schwäbisch Haller Hospitalkirche gastierte, erhält den begehrten Award in fünf Kategorien, was in der 60-jährigen Geschichte des Preises noch keinem Künstler gelungen ist, wie seine deutsche Plattenfirma "ACT" betont. Sein aktuelles Album "Accelerando" siegt in der Kategorie "Jazz Album of the Year", das Vijay-Iyer- Trio wird "Jazz Group of the Year" und Vijay Iyer "Jazz Artist of the Year". Außerdem führt Vijay Iyer auch die Kategorien "Pianist of the Year" und "Rising Star Composer of the Year" an.

Anfang April 2011 gefiel es Vijay Iyer in Schwäbisch Hall sehr gut: Bei einem Spaziergang durch die Altstadt fühlte sich der mathematisch-intellektuelle New Yorker - wie seine beiden Trio-Partner - geradezu in ein Märchen versetzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gegen Vandalismus im Städtle: Eine „City-Streife“ soll’s richten

Um gegen Vandalismus vorzugehen will die Stadt Gaildorf mit einem Security-Unternehmen kooperieren. Der Einsatz verzögert sich: Die Abstimmung über einen Antrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat ist unwirksam. weiter lesen