Umgehungsstraße Gaildorf: Hilferuf an die Politik

Nach Abwägen aller Kriterien steht für die Zukunftswerkstatt Gaildorf fest: Die Umgehungsstraße muss gebaut werden – und zwar bald.

|

Seit Jahrzehnten wird diskutiert, geplant, gefordert, verhandelt, gewartet – gebaut ist die Gaildorfer Umgehungsstraße nach wie vor nicht. Die Chancen sind allerdings wieder etwas gestiegen, seit das gesamte Projekt im neuen Bundesverkehrswegeplan mit dem Vermerk „vordringlicher Bedarf“ versehen ist. Will heißen: Wenn alles klappt, politischer Wille und auch Geld vorhanden sind, dann könnte das Projekt bis zum Jahr 2030 realisiert werden.

Entsprechende Bemühungen will – nach Abwägen aller möglichen Auswirkungen für die Zukunft der Stadt – die aus der Masterplan-Arbeitsgruppe hervorgegangene Zukunftswerkstatt Gaildorf nach Kräften unterstützen. Um endlich eine ortsnahe Umfahrung zu bekommen, mit der die Innenstadt vom Durchgangsverkehr entlastet und der Schulweg für rund 2000 Kinder und Jugendliche sicherer gestaltet werden könnte. „Wir sind davon überzeugt, dass diese Verkehrsführung eine positive Zukunftsentwicklung Gaildorfs ermöglicht“, sagt Werkstatt-Sprecher Martin Schumacher.

Um der begründeten Forderung Nachdruck zu verleihen, appelliert die Zukunftswerkstatt mit einem Schreiben an Landes- und Bundespolitiker, dieses Projekt zu unterstützen. Denn die Stadt Gaildorf leide seit Jahrzehnten „in unerträglichem Maß“ unter dem dichten Verkehr der Bundesstraße 19 durch die Innenstadt. Nun „erwarten wir hoffnungsvoll eine schnelle Lösung“.

Die Autoren des Schreibens – eben Martin Schumacher und die stellvertretende Sprecherin der Zukunftswerkstatt, Gabriele Schagemann – verweisen dabei auf ein „beispielloses Bürgerbeteiligungsprojekt“, das die Stadt mit dem Masterplan verwirklicht habe: „Ein dickes Buch (...) bündelt Wünsche, Ideen und Projekte für unsere Stadt.“ Doch gerade beim Zusammenstellen  der „Visionen für Gaildorf“ werde „überdeutlich, dass es kaum Entwicklungsmöglichkeiten gibt, so lange der Durchgangsverkehr die Innenstadt zerteilt und verstopft“. Durch diese Situation, so Schumacher und Schagemann, lägen „all unsere eigenen kommunalen Planungen (...) auf Eis“.

Der Appell an Politik und Bürokratie ist deutlich – und spricht Bände: „Bitte helfen Sie uns, bevor es zu spät ist!“ Die Bürger bräuchten dringend die Chance, „unsere Stadt Gaildorf, das Herz der Raumschaft Limpurger Land, weiter gestalten zu können“. Dringend nötig sei eine Änderung der Verkehrssituation, „um uns endlich weiter entwickeln zu können“. Denn erst wenn die Innenstadt umfahren werde, „wird unsere Stadt ihre Bedeutung als lebens- und wohnenswertes Zentrum des Limpurger Landes erhalten und ausbauen können“.

Schagemann und Schumacher bitten nun ihre Ansprechpartner eindringlich darum, „sich mit allen Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und Möglichkeiten dafür einzusetzen, die Planung und somit auch Realisierung der Umgehungsstraße voranzutreiben“.

Und um den in der Vergangenheit oft gehörten Einwänden zu begegnen, wonach die Stadt Gaildorf klar und deutlich sagen müsse, was sie überhaupt wolle, signalisieren die Sprecher der Zukunftswerkstatt als „Repräsentanten der Bürger  und ihrer Wünsche“ eindeutig, „dass diese Umgehungsstraße schnellstmöglich gewünscht wird!“

Wichtige Post aus Gaildorf

Die Adressaten des Schreibens der Zukunftswerkstatt Gaildorf in Sachen Umgehungsstraße: Der Gmünder CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle, Regierungspräsident Wolfgang Reimer aus Gaildorf, Landesverkehrsminiter Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen), der zuständige Referatsleiter im Regierungspräsidium Stuttgart, Jürgen Holzwarth, die Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten (CDU), Annette Sawade (SPD) und Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen) sowie die Landtagsabgeordneten Jutta Niemann (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Friedrich Bullinger (FDP) und Udo Stein (AfD).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MSC Gaildorf: erfolgreichster Veranstalter

Teams, Fahrer und Serienorganisation vergeben für das Rennen auf der „Wacht“ die meisten Punkte. weiter lesen