Tour de Hohenlohe: Fichtenberg wird zum Mekka der Genuss-Radler

Zum Ferienende in zwei Wochen gibt es - weil man sich anmelden muss - bereits heute einen besonderen Tipp: Die zweitägige Radveranstaltung "Tour de Hohenlohe" startet heuer in die achte Runde. Am 13. und 14.

|
Vorherige Inhalte
  • Gut gelaunte Radler während der letztjährigen Tour de Hohenlohe. In diesem Jahr geht es nun rund um Fichtenberg. 1/2
    Gut gelaunte Radler während der letztjährigen Tour de Hohenlohe. In diesem Jahr geht es nun rund um Fichtenberg.
  • 2/2
Nächste Inhalte

Zum Ferienende in zwei Wochen gibt es - weil man sich anmelden muss - bereits heute einen besonderen Tipp: Die zweitägige Radveranstaltung "Tour de Hohenlohe" startet heuer in die achte Runde. Am 13. und 14. September erwarten die Radfahrer ausgewählte Strecken durch idyllische Landschaft in schöner waldreicher Gegend, interessante Berg- und Talfahrten. Gastgeber ist in diesem Jahr die Gemeinde Fichtenberg im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Dort beginnt die Tour am Samstag um 10 Uhr mit der Aufwärmgymnastik der SDK (Süddeutsche Krankenversicherung). Im Anschluss kann zwischen zwei Touren - 74 oder 60 Kilometer lang - gewählt werden. Alle Strecken sind als Rundtouren angelegt, so dass die Radler zum Startort zurückkehren.

Die beiden Touren starten in getrennte Richtungen. Die große Tour verläuft über Erlenhof und Sittenhardt nach Wielandsweiler, dort trifft sie mit der kleinen Tour zusammen, die von Hausen kommt. Gemeinsam geht es dann über die Rösersmühle nach Wüstenrot zur gemeinsamen Mittagsrast.

Nach einer Stärkung geht es für die große Tour über Neufürstenhütte, Erlach und Grab über Kirchenkirnberg zurück nach Fichtenberg. Die kleine Tour fährt über Liemersbach, Grab und Hausen zurück nach Fichtenberg.

Der Samstagabend klingt bei einem gemeinsamen Radlerfest mit regionaler Küche, buntem unterhaltsamen Programm und Informationsständen aus - Gäste sind dazu willkommen. Auch am Sonntag kann zwischen zwei Touren - 64 und 56 Kilometer lang - gewählt werden. Die große Tour führt über Großaltdorf, den Einkorn und Hausen nach Obersontheim. Dort ist eine gemeinsame Mittagsrast vorgesehen. Weiter über Bühlertann und Bühlerzell geht es nach Sulzbach-Laufen und über Unterrot zurück nach Fichtenberg. Die kleine Tour startet auf gleicher Strecke wie die große. Im Wald trennen sich die Touren, die kleine fährt über Oberfischach und Hausen nach Obersontheim. Von dort aus geht es über Mittelfischach nach Gaildorf und Unterrot zurück nach Fichtenberg.

Bereits am Freitag lädt das kulinarisch-unterhaltsame Paket "Meditation, Möbel, Mode und Most" zum Entspannen, Genießen und Verweilen ein. Mit einer meditativen Führung durch den Fichtenberger Kräutergarten und dem anschließenden Besuch des kleinen, privaten Möbelmuseums der Familie Wörner sowie Voelskes Atelier für Mode, Kunst und Photographie wird auf die Tour de Hohenlohe eingestimmt. Anschließend verwöhnt ein Mostbesen mit Salz- und Zwiebelkuchen, rustikalem Vesper und süßem Abschluss die Gaumen. Most gibt es natürlich in allen Variationen.

Info Anmeldung zur Tour de Hohenlohe, Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Informationen: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus, Telefon 0791 / 755-7444, info@hs-tourismus.de, www.tour-de-hohenlohe.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine Vision für die Schublade

Bereits vor 20 Jahren wurde über die Bewerbung Gaildorfs um eine Landesgartenschau laut nachgedacht. Doch die Idee geriet bald wieder in Vergessenheit. weiter lesen