Teamwork und Vertrauen gefragt

|
Die Jugendfeuerwehr und die Jugend des THW retten die verunglückte Person.  Foto: 

Die Jugendfeuerwehrwarte haben sich heuer für den Berufsfeuerwehrtag  etwas Besonderes einfallen lassen. Gemeinsam mit der Jugend des Technischen Hilfswerks (THW) Schwäbisch Gmünd sollte eine komplexe Aufgabe gelöst werden. Drei unter Landmaschinen eingeklemmte Personen galt es zu befreien. Zudem war ein Feuer zu bekämpfen und dabei die Gefahr einer Gasflasche und eines Gefahrgutmittelbehälters zu erkennen und zu beseitigen. Außerdem waren zwei vermisste Personen zu finden und zu versorgen. Die Jugendfeuerwehr und die Jugend des THW gingen von einem gemütlichen Kennenlern- und Grillabend aus. Nichtsahnend wurden sie gegen 20.30 Uhr alarmiert. Da es zum Alarmierungszeitpunkt bereits dunkel war, musste die großflächige Einsatzstelle ausgeleuchtet werden. Jetzt konnten die 30 jungen Rettungskräfte die erforderlichen Geräte sicher und zielgerecht in Stellung bringen. Mit der Rettung der verunglückten Personen wurde sofort begonnen. Obwohl die jungen Leute erstmals miteinander arbeiteten, liefen die Verständigung und Zusammenarbeit hervorragend. Sie waren geübt im Umgang mit Büffelwinden, Hebekissen, dem Rettungssatz, Löschmitteln sowie etlichem Beleuchtungs- und Verbandsmaterial. Mit beruhigenden Worten und Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden die verletzten Personen vorbildlich versorgt und aus der Gefahrenlage befreit. Das Feuer war schnell gelöscht und die besonderen Gefahren sicher beseitigt. Trotz der realitätsnahen Gestaltung der Aufgaben war den Mädchen und Jungen bewusst, dass es sich um ein Übungsszenario handelt, in dem die zuvor über Wochen und Monate eingeübten Handgriffe praxisnah probiert werden konnten.

Auch wenn der ernste Hintergrund jederzeit präsent war, standen der Spaß, die Motivation und das Engagement für das wichtige Ehrenamt der Feuerwehr im Vordergrund.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen