Tausend neue Stühle für Limpurghalle

|

125 000 Euro werden im Haushalt für die Bestuhlung der Limpurghalle eingestellt. Das hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen. Andrea Ingrisch vom Liegenschaftsamt informierte das Gremium über eine besondere Offerte der Steinheimer Firma Fröscher: Ein Stuhl kostet statt 119 „nur 73 Euro unter der Bedingung, dass die Stadt die Sitzgelegenheiten noch in diesem Jahr bestellt. Zusätzlich ordert die Stadt drei Stuhlwägen. Es sind die gleichen Stühle, die im Wurmbrandsaal stehen. „Sie haben sich bewährt“, sagt Andrea Ingrisch. Bürgermeister Frank Zimmermann stimmt zu, sie seien bequem. „Die Rückmeldungen der Besucher sind durchweg positiv“, ergänzt er. Gemeinderat Günther Kubin fragt, was mit den alten Stühlen passieren soll. „Wir machen eine Auktion“, schlägt Andrea Ingrisch dem Gremium vor. Diese Idee gefällt den Gemeinderäten. Sie stimmen ausnahmslos zu. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen