Senior-Experten kümmern sich um Auszubildende

Christian Haßler, ehemalige Leiter des Werkmeistergymnasiums in Neresheim, ist neuer VerA-Regionalkoordinator des SES für Ostwürttemberg.

|
Wollen gemeinsam Ausbildungsabbrüche vermeiden: André Louis, Leiter des IHK-Geschäftsfelds Ausbildung (links), und der neue VerA-Regionalkoordinator Christian Haßler. Privatfoto  Foto: 

Mit der Initiative VerA will der Senior Experten Service (SES) jugendlichen Auszubildenden zur Seite stehen, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. "VerA" steht für "Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen"; bundesweit haben bislang mehr als 5000 junge Menschen profitiert. Um jeden Auszubildenden kümmert sich ein ehrenamtlicher VerA-Begleiter - auch am Abend oder Wochenende.

"Nach wie vor wird eine erhebliche Zahl von Ausbildungsverhältnissen aufgelöst", erklärt André Louis, Leiter des Geschäftsfelds Ausbildung bei der IHK Ostwürttemberg. "Im Jahr 2014 waren es in Ostwürttemberg 338 Abbrüche. Dies entspricht rund sechs Prozent aller knapp 5300 Ausbildungsverhältnisse." Die Abbruchquote sei im ersten Ausbildungsjahr mit rund zehn Prozent am höchsten. Gründe sind Probleme am Ausbildungsplatz, schlechte schulische Leistungen, mangelnde Motivation oder eine falsche Berufswahl. Bundesweit liegt die Quote bei zwölf Prozent.

Gefördert wird VerA durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative Bildungsketten. Ansprechpartner in Ostwürttemberg ist nun der Regionalkoordinator Christian Haßler, Diplom-Physiker und pensionierter Oberstudiendirektor des Werkmeistergymnasiums in Neresheim.

Eine Anfrage nach einem Ausbildungsbegleiter kann der Auszubildende selbst stellen. Sie kann aber auch vom Betrieb, der Berufsschule, den IHK-Ausbildungsberatern oder der Handwerkskammer kommen. Die Begleitung ist kostenlos. Sie dauert zunächst zwölf Monate, kann aber verlängert werden.

Info Regionalkoordinator VerA beim SES: Christian Haßler, Telefon 07326/6646, E-Mail: ostwuerttemberg@vera.ses-bonn.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tor zum Schlosshof geliefert, aber mit falschem Schloss

Nach hitzigen, langen Debatten hat sich der Gemeinderat dazu durchgerungen, den Schlosshof nachts zu versperren. Das Tor steht, die Zeitschaltuhr fehlt. weiter lesen