Rundschau kommt nach Oberrot

Auch in Oberrot, der selbstbewussten Gemeinde im idyllischen Rottal, sind unsere Leserinnen und Leser daheim - wie seit 1830 unsere Zeitung. Dass sich die Menschen dort wohl fühlen, ist kein Geheimnis mehr. Das wissen wir durch die vielen Begegnungen das Jahr über.

|
Vorherige Inhalte
  • Oberrot aus der Vogelperspektive: Hier sind viele unserer Leser zu Hause - und fühlen sich offensichtlich auch recht wohl. Archivfoto: Stefanie Wagenblast 1/2
    Oberrot aus der Vogelperspektive: Hier sind viele unserer Leser zu Hause - und fühlen sich offensichtlich auch recht wohl. Archivfoto: Stefanie Wagenblast
  • 2/2
Nächste Inhalte

Auch in Oberrot, der selbstbewussten Gemeinde im idyllischen Rottal, sind unsere Leserinnen und Leser daheim - wie seit 1830 unsere Zeitung. Dass sich die Menschen dort wohl fühlen, ist kein Geheimnis mehr. Das wissen wir durch die vielen Begegnungen das Jahr über. Wie stark die Verbundenheit der Oberroterinnen und Oberroter tatsächlich ist, soll nun die Umfrage im Rahmen der großen RUNDSCHAU-Aktion "Hier sind wir zu Hause" zeigen.

Wie schon 2007 haben alle Bürger die Möglichkeit, Schulen und Kindergärten zu bewerten, Verkehrssituation und Sicherheit unter die Lupe zu nehmen, sich über die Bereiche Gesundheit und Freizeit oder Wohnen und Einkaufen Gedanken zu machen - und Bares zu gewinnen: Unter allen Einsendern verlosen wir 500 Euro Haushaltsgeld.

Erinnern wir uns an das Abstimmungsergebnis vor fünf Jahren: Oberrot schaffte damals in der Bewertung nach Schulnoten eine prächtige 2,49. Was den "Wohlfühl-Faktor" anbelangt, setzte es sogar die beachtliche Note 1,94. Nun sind wir gespannt, wie die Gemeinde diesmal abschneidet. Abstimmen kann man noch bis heute Abend per Flyer, den jeder Haushalt bekommen hat, oder im Internet (www.rundschau-gaildorf.de). Die Auflösung gibt es dann in unserer Samstagausgabe.

Zunächst jedoch wird das RUNDSCHAU-Team heute Abend ab 18 Uhr auf dem Rathaushof sein, um direkt mit den Leserinnen und Lesern - aber auch mit Menschen, die es noch gerne werden möchten - ins Gespräch zu kommen, Anregungen zu sammeln, sich der Kritik zu stellen und natürlich auch um Lob zu ernten. Wir führen ein Interview mit Bürgermeister Daniel Bullinger, laden alle zu Imbiss und Umtrunk ein, und wir kümmern uns um unsere jungen Gäste: Es gibt eine Hüpfburg, Gelegenheit zum Torwandschießen und vieles andere mehr. Wir freuen uns auf Sie!

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit dem Pedelec zum Ferienhaus. Nach Spanien. Mit 75.

Volkmar Gessinger aus Hall schwingt sich ohne große Vorbereitung auf sein Pedelec und radelt gen Spanien. Der 74-Jährige fährt 2700 Kilometer und lernt viel in den 31 Tagen, die er unterwegs ist. weiter lesen