Ortstermin zur Bau-Halbzeit

Straßensanierung: Die zuständigen Personen treffen sich auf der L 1073 bei Abtsgmünd.

|
Auf der Baustelle (von links): Jürgen Elßer, Regierungspräsidium Stuttgart (RPS), Sachgebietsleiter Erhaltung Straßen Gebiet Ost; Andreas Weiß, Landratsamt Ostalbkreis; Egon Ocker, Ortsvorsteher Pommertsweiler; Edwin Hahn, Bürgermeister Adelmannsfelden; Armin Kiemel, Bürgermeister Abtsgmünd; Manuel Kiesel, RPS, Bauleiter.  Foto: 

Im Rahmen eines Baustellentermins hat das zuständige Baureferat des Regierungspräsidiums Stuttgart vor Ort über den weiteren Bauablauf und nähere Details der Baumaßnahme auf der L 1073 zwischen Abts­gmünd-Pommertsweiler und Adelmannsfelden im Ostalbkreis informiert.

Aufgrund starker Beschädigungen der Fahrbahn ist es dringend erforderlich, die Asphaltbeläge der L 1073 in diesem Streckenabschnitt zu erneuern. Außerdem wird in diesem Zusammenhang ebenfalls die Kurve am Ortsausgang Pommertsweiler ausgeweitet und die Kurve sowie die Kuppe vor Adelmannsfelden werden entschärft.

Neuer Rad- und Gehweg

Des Weiteren wird der lange geforderte Wirtschaftsweg, welcher in Zukunft auch als Rad- und Gehweg genutzt werden soll, errichtet. Die Strecke hat eine Gesamtlänge von rund 1,4 Kilometer. Die Fahrbahn wird im Rahmen der Baumaßnahme auf 6 Meter Breite hergestellt. Dabei wird teilweise die alte Fahrbahn als eine Art Unterlage genutzt und eine entsprechende Verbreiterung angebaut.

Im Bereich der Kuppenabsenkung und Kurvenverbesserung erhält die Fahrbahn einen kompletten Fahrbahnaufbau. Die Entwässerungseinrichtungen werden entsprechend angepasst oder erneuert. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten werden noch Bepflanzungs- und Ausgleichsmaßnahmen vorgenommen.

Der Startschuss für den Baubeginn fiel am 1. August. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte Dezember dieses Jahres abgeschlossen sein.

Vollsperrung nicht zu vermeiden

Derzeit sind die Erdarbeiten in vollem Gange. Anschließend erfolgt der Einbau der Frostschutz- und Schotterschichten, Asphaltschichten und zum Abschluss werden die Bankette hergestellt. Auf die Fahrbahn wird dann noch die erforderliche Markierung aufgebracht.

Die Arbeiten können aufgrund der zu geringen Fahrbahnbreite nur unter Vollsperrung der Strecke ausgeführt werden. Damit der öffentliche Personennahverkehr dennoch gewährleistet werden kann, wurde am Ortsausgang von Pommertsweiler für den Busverkehr ein Provisorium angelegt, sodass dieser bis zur L 1072 fahren kann.

Für die Vollsperrung wurde eine  Umleitung über die Ortschaften Adelmannsfelden, Neuler und Abtsgmünd nach Pommertsweiler für beide Fahrtrichtungen eingerichtet.

Das Land investiert in diese Infrastrukturmaßnahme rund  1,1 Millionen Euro, davon entfallen rund 200 000 Euro auf die Herstellung des Parallelweges.

Info Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg auf der Internetseite www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

RUNDSCHAU-Leser wählen jetzt die nächste Dirndl-Königin

Beim Gaildorfer Oktoberfest gab’s auch in diesem Jahr wieder ein Foto-Shooting. Ab sofort kann im Internet über die Bewerberinnen abgestimmt werden. weiter lesen