Notizen vom 14. Oktober 2014 aus Gaildorf und Umgebung

|

Polizei löscht Brand

Schwäbisch Hall - Kurz nach Mitternacht meldete gestern eine Zeugin einen Brand auf einem Feldweg bei Veinau. Wie eine Streifenwagenbesatzung des Haller Polizeireviers feststellte, hatte ein Unbekannter dort Bitumen oder Teer verbrannt. Die Polizisten löschten das Feuer, ein Einsatz der Feuerwehr war nicht nötig.

Blüten auf der Muswiese

Musdorf - Auf dem Muswiesen-Jahrmarkt sind falsche 20 Euro-Scheine aufgetaucht. Acht "Blüten" sind bislang entdeckt worden. Die Kripo (Telefon 07951 / 4800) bittet die Standbetreiber um Vorsicht bei der Annahme solcher Scheine und um unverzügliche Mitteilung, ob und wo möglicherweise Scheine abgelehnt wurden, weil der Verdacht bestand, dass diese gefälscht sein könnten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturstromspeicher: In drei Wochen soll der erste Windstrom fließen

An den Windenergieanlagen des Gaildorfer Naturstromspeichers hat die Endmontage begonnen. Die Erdaushub-Transporte wurden vorerst gestoppt, ein neues Abfuhrkonzept wird vorbereitet. weiter lesen