Neue Straße bei der Ölmühle fertig

Eine neue 500 Meter lange Straße soll vor allem der Firma Kruger dienen. Sie zahlt einen Teil der Kosten.

|

Die Rottalstraße bei der Ölmühle ist mittlerweile für den Verkehr wieder freigegeben. Auf einer Länge von rund 440 Metern zwischen der Brücke über den Fischbach und dem Sägewerk Ölmühle wurde eine 3,50 Meter breite asphaltierte Straße angelegt. Ein beidseitiges Schotterbankett ist jeweils einen Meter breit. Im Kurvenbereich wurde die Straße auf 4,75 Meter mit beidseitigem Bankett von jeweils 50 Zentimetern ausgeweitet. Die Firma Holzbau Kruger beteiligt sich „maßgeblich“ an den Kosten von 400 000 Euro, so die Gemeinde. Zudem ließ die Firma auf eigene Kosten eine Wendeplatte für LKW bauen. Die neue Straße wird verstärkt durch die Firma genutzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Unmenschlich und zynisch“

Schauspieler Thomas Sarbacher war für die Dreharbeiten für den Kinofilm „G’stätten“ in Hall. Er erzählt von der Macht der Sprache, verfehlter Politik und von den Unsicherheiten seines Berufs. weiter lesen