Mit Musik, Theater, Reisen in Zukunft der Schüler investiert

Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Gaildorf hat  100.000 Euro für 2017 bewilligt. Die Schulen erhalten den Löwenanteil für Schüleraustausch und Sprachreisen.

|

Alle Schulleiterinnen der Gaildorfer Schulen waren zur letzten Sitzung des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Gaildorf eingeladen. So wurde gemeinsam Rückblick über die Aktivitäten des laufenden Kalenderjahres gehalten. Angela Rücker (Schenk-von-Limpurg-Gymnasium), Michaela Staleker (Schloss-Realschule), Elke  Häußler (Parkschule), Martina  Dreher (Bühläckerschule) und Dagmar Spohn-Jakob (Peter-Härtling-Schule und die Grundschule Eutendorf/Ottendorf) brachten zum Ausdruck, dass ihre Schulen durch die Förderungen der Bürgerstiftung an Qualität deutlich zulegen konnten und ihre Schüler sehr von den Zusatzangeboten profitieren. Sie bedankten sich beim Stiftungsrat für die gute Unterstützung und sehr fruchtbare Zusammenarbeit. Sie nahmen den Wunsch mit nach Hause, dass die von den Förderungen profitierenden Schüler etwas mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben könnten. Anschließend legten die  Schulleiterinnen Anträge für die Förderungen für 2017 vor und erläuterten sie.

„Wir können trotz der Flaute auf dem Kapitalmarkt mit unserer Anlage sehr zufrieden sein.“
- Hans-Joachim Hunn, Kassierer des Stiftungsrats Gaildorf

Im nichtöffentlichen Teil stellte Hans-Joachim Hunn, Kassierer und Schriftführer, die Entwicklung des Stiftungsvermögens dar. Trotz der Flaute auf dem Kapitalmarkt ist man mit der Anlage des Stiftungskapitals sehr zufrieden und muss für das Jahr 2017 keine größeren Einschränkungen machen. Nach der Prüfung aller Anträge wurde über die Förderung entschieden. Der Maßstab dabei ist die Satzung der Bürgerstiftung. Ein Beitrag von deutlich über 100 000 Euro konnte für 2017 bewilligt werden. Den Löwenanteil von 63,6 Prozent erhalten die Schulen für die Austauschprogramme zur Förderung von Kultur und Sprache sowie die Sprachreisen. Tansania, China, Indien, Budajenö (Ungarn), Cambridge und Montpellier sind die Projekte der Schulen, die weiterhin unterstützt werden.

16,4 Prozent der Fördersumme ist den Mitgliedern des Stiftungsrates die vielseitige Förderung an den Schulen wert. Musikausbildung in verschiedenen Formen, Theater- und Zirkusprojekte werden genauso gefördert wie die Arbeit mit Mindstorms, das Projekt „Täuschen – Enttäuschen“, ein Zuschuss für Schuljubiläen und, wenn notwendig, die Unterstützung der Schülerfirma.

Damit auch die Kinder im Limpurger Land die besten Voraussetzungen für den Umgang mit den modernen Medien erhalten, greift die Bürgerstiftung den Schulen mit 18 Prozent der Fördersumme bei Anschaffungen neuer Hardware unter die Arme. Das Ferienprogramm und die Ferienbetreuung sind Bereiche, in denen der Stiftungsrat ebenfalls sein unterstützendes „Ja“ gegeben hat.

Zum Abschluss wies der Vorsitzende, Bürgermeister Zimmermann, auf eine Aktion am Gaildorfer Weihnachtsmarkt hin. In den neu gestalteten Räumen des Schlosses erwartet die Besucher des Info-Standes der Bürgerstiftung eine kleine kulinarische Überraschung.

Stiftungszweck: Nach dreistündiger Sitzung waren sich die Mitglieder des Stiftungsrates einig, im Sinne des Paragrafen 2 der Satzung der Bürgerstiftung entschieden und Mittel vergeben zu haben. Fast alle Anträge konnten berücksichtigt werden. Wichtig war allen Beteiligten, dass wieder viele Kinder und Jugendliche aus dem Limpurger Land von geförderten Projekten profitieren können.  Paragraf 2  der Satzung besagt: Die Stiftung ist im Bereich der Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, der Wissenschaft und Forschung  sowie für soziale Zwecke tätig. Eine wichtige Aufgabe der Stiftung ist in allen genannten Bereichen die Förderung der Jugend. Die Stiftungszwecke werden insbesondere dadurch verwirklicht, dass Projekte und Einrichtungen finanziell unterstützt werden. Die Satzung kann auf der Homepage der Stadt Gaildorf eingesehen werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden