Mit dem Revierleiter unterwegs

|

Die Ortsgruppen Sulzbach und Laufen des Schwäbischen Albvereins unternahmen kürzlich eine gemeinsame Wanderung mit der Albvereinsortsgruppe Bühlerzell. 75 Teilnehmer, darunter 17 Kinder, fanden sich am Sammelpunkt in Hochbronn bei Bühlerzell ein. Revierleiter Jörg Brucklacher übernahm die Führung.

An markanten Punkten wurden die Themen des Wandertages anschaulich vermittelt. Die Wanderer erfuhren alles über Herkunft und Verbreitung von Roteiche heimischer Stieleiche und begutachteten die extra ausgezeichneten und erfassten Totholzbäume. In diesen Bäumen leben zirka 500 Käfer-und andere Insektenarten. Sie dürfen nicht beseitigt werden. Auch erfuhren die Teilnehmer viel über die verschiedenen Moosarten.

Am Vogtsweiher unterhalb vom Golfplatz Grafenhof war dann der Wendepunkt der Wanderung erreicht. Sieben Waldwege treffen am "Bahnhöfle" zusammen. Auf dem Kuhwaldweg ging es wieder zum Ausgangspunkt zurück. Auf einem Lagerplatz lagen große Mengen von frisch geschlagenen und geschälten Holzstämmen. Brucklacher nutzte die Gelegenheit, um den interessierten Zuhörern auch den wirtschaftlichen Teil der Forstwirtschaft zu erklären und den Begriff "Nachhaltigkeit" auch für Laien verständlich zu erläutern. Thomas Reichert von der Ortsgruppe dankte Jörg Brucklacher für die lebhafte und mit Humor geführte Wanderung. Zum gemütlichen Abschluss trafen sich die Wanderer dann bei Heide und Günter Jäger in Hochbronn.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Noch vor dem ersten Frost soll gebaut werden

„Circartiv“ möchte am Rand des Zirkuszelt-Geländes auf dem Gschwender Rappenhof ein solides Sanitärgebäude errichten. Es soll bis Mai fertig sein. weiter lesen