Kurzweilige Tour auf dem Gaildorfer Kulturweg unter Leitung von Günther Kubin

Unter dem Motto "Natur und Stadtgeschichte erleben" trafen sich die Mitglieder des Gemeinderats der Stadt Gaildorf zu einer Tour.

|
Vorherige Inhalte
  • Stadtrat Günther Kubin (Zweiter von rechts) erläutert die historischen Informationstafeln, die Hardy Mann nach Vorlagen und Informationen des Stadtarchivs erarbeitet hat. 1/2
    Stadtrat Günther Kubin (Zweiter von rechts) erläutert die historischen Informationstafeln, die Hardy Mann nach Vorlagen und Informationen des Stadtarchivs erarbeitet hat. Foto: 
  • Kurze Rast am Fuße des Kernerturms auf dem Gaildorfer Hausberg, dem Kirgel. 2/2
    Kurze Rast am Fuße des Kernerturms auf dem Gaildorfer Hausberg, dem Kirgel. Foto: 
Nächste Inhalte

Zum Auftakt der Sommerzeit führte Stadtrat Günther Kubin seine Kollegen entlang des Kulturwegs und erläuterte interessante geschichtliche Ereignisse. Startpunkt war am Hallengelände bei der Infotafel des Rundwegs.

Etappenweise konnten die Teilnehmer die abwechslungsreiche Landschaft in Verbindung mit wissenswerter Stadtgeschichte erleben. Insgesamt zehn Stationen führten durch Wald und Wiesen mit zahlreichen herrlichen Ausblicken.

Historische Themen entlang des Wegs bereicherten die Tour. So ging es etwa um die Schenken von Limpurg, den legendären Gaildorfer Oberamtsarzt und Dichter Justinus Kerner, die schrecklichen Hexenprozesse, den in Gaildorf durch Christoph Wagner entwickelten Blendersaumschlag, der weltweit die Forstwissenschaft revolutionierte, Limpurger Rinder und Gaildorfer Pferde, die Mainhardter Räuber, die auch in hiesigen Gefilden ihr wüstes Unwesen trieben oder die wechselvolle Geschichte des Krankenhauses. Mit Begeisterung wurden persönliche Erlebnisse aus Kinder- und Jugendzeiten ausgetauscht.

Am höchsten Punkt der Tour, dem Kernerturm mit 458 Meter, konnten die Interessenten einen tollen Ausblick genießen. Einst schuf Justinus Kerner den Text zur schwäbischen Nationalhymne. Spontan wurde das Lied "Preisend mit viel schönen Reden" angestimmt. Zur Stärkung gab es einen kleinen Imbiss. Über die Kochstraße gelangte die Gruppe nach 4,5 km reizvollem Fußweg zum Hallengelände zurück. Die Teilnehmer konnten mit Günther Kubin nahezu zwei Stunden aufschlussreiche Stadtgeschichte und entspannende Natur erleben.

Info Eine öffentliche Schnupperführung für Interessierte gibt es am Freitag, 9. Mai, um 18.30 Uhr. Die Teilnahme an dieser Führung ist kostenfrei. Treffpunkt ist am Hallengelände (Wegweiser Kulturweg). Anmelden kann man sich bei der Tourist-Info im Alten Schloss, Schloss-Straße 12 in Gaildorf, Telefon (07971) 253513, E-Mail: luzia.assfalg@gaildorf.de. Eine spontane Teilnahme ist ebenfalls möglich.

Rundkurs für Familien
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen