INTERVIEW: "Wohnortnah verfügbar"

|
Bürgermeister Daniel Bullinger

Bildungsangebote im ländlichen Raum sind meist rar gesäht. Abgesehen von der Funktion der Gemeinde als Schulträger - auf welche Art fördert die Kommune Bildungsmöglichkeiten in Oberrot?

BÜRGERMEISTER DANIEL BULLINGER: Im Bereich des Kindergartens gibt es eine Sprachförderung, die von der Diakonie für die Gemeinde organisiert wird. Darüber hinaus haben wir ehrenamtliche Lesepaten im Kindergarten. Eine weitere Unterstützung bietet die offene Hilfe an. Diese bietet eine Frühförderung im Kindergarten an. In der Schule gibt es das Projekt "Lernen fördern". Ehrenamtliche Helfer bieten eine Lese- und Rechenhilfe für die Klassen eins bis sechs an. Betreut wird das Ganze von vier ehrenamtlichen Frauen. Neben den Angeboten in den Einrichtungen der Bildung und Betreuung gibt es natürlich auch noch die Musikschule Schwäbischer Wald/Limpurger Land, an der die Gemeinde beteiligt ist, sowie natürlich unsere VHS.

Wie wohnortnah sollten Bildungsangebote sein?

Bildung sollte grundsätzlich wohnortnah verfügbar sein. Hierfür gibt es unsere VHS. Allerdings gibt es auch Angebote die wir vor Ort nicht direkt anbieten können oder die sehr speziell sind. Im Bereich der beruflichen Fortbildung gibt es hierfür dann beispielsweise die Angebote von sha-z oder auch Veranstaltungen der WFG. Ein gutes Bildungsangebot bieten aber auch die Landfrauen.

Welche Bedeutung hat für Sie die Volkshochschule?

Die VHS soll den örtlichen Bedarf an Bildungsangeboten abdecken und Bildungsangebote vor Ort schaffen und nimmt daher eine wichtige Rolle ein. Dabei ist uns der Bedarf unserer Vereine, Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürger wichtig.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bosch-Manager ist in Ottendorf Nazis entkommen

Albrecht Fischer hatte Glück im Unglück. Jetzt erinnert die Landeszentrale für politische Bildung an den NS-Widerständler. weiter lesen