Holzbau-Stephan präsentiert sich gut aufgestellt

Die Firma Holzbau-Stephan

|

hat neue Produktionshallen

errichtet. Ein Festakt mit Besuchertag zur Vorstellung der neuen Produktionsanlagen lockte kürzlich viele Interessierte nach Gaildorf.

Das Gaildorfer Unternehmen Holzbau-Stephan stellte seine neu erweiterten Produktionshallen mitsamt modernisierter Maschinentechnik vor. Vor Kurzem wurde die Firma vom Stuttgarter Baukonzern Ed. Züblin AG übernommen.

Durch Investitionen von etwa 5,5 Millionen Euro konnte sich Holzbau Stephan in den letzten anderthalb Jahren zu einem der modernsten Betriebe Europas im Bereich Brettschichtholz-Produktion entwickeln. Am ersten Besuchstag waren etwa 250 Gäste aus Wirtschaft und Politik auf das Firmengelände eingeladen. Gekommen waren auch der baden-württembergische Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, und Gaildorfs Bürgermeister Frank Zimmermann. In ihren Grußworten würdigten sie das innovative Potenzial des Werkstoffs Holz für die Bauwirtschaft. Dieses Potenzial sei in Baden-Württemberg schon früh mit einer der holzbau-freundlichsten Landesbauverordnungen erkannt worden.

Auch das Engagement der Firmen Stephan, "Merk"-Timber und Züblin wurde von den Rednern gelobt. Es sei ein besonderes Bestreben des Unternehmens, dieses Geschäftsfeld weiter voranzutreiben und dadurch nicht zuletzt Arbeits- und Ausbildungsplätze zu sichern.

Von den Arbeitsplatzangeboten konnten sich die Gäste bei Gruppenführungen durch den Betrieb ebenfalls überzeugen. Um das Gesamtbild zu komplettieren, berichteten Züblin-Vorstand Ulrich Weinmann und Direktionsleiter Christian Dehlinger über die Zukunftsperspektiven und Strategien, die Züblin in Sachen Holzingenieurbau verfolgt. Dass jedoch auch die beste Strategie nicht zwingend zum Erfolg führt, machte der ehemalige Handball-Bundestrainer Heiner Brand im Hauptvortrag des Tages klar. Das Team sei für das Gelingen unerlässlich: Was für den Sport gilt, seit auch in der Wirtschaft ein wichtiges Erfolgsrezept.

Am nächsten Tag öffnete Stephan Holzbau seine Pforten für alle Interessierten: die Belegschaft mit Familien, Gchäftspartner, Bürger sowie Kinder und Jugendliche. Um 10 Uhr trafen sie sich auf dem Firmengelände und wurden von Stephan-Geschäftsführer Joachim Sauter, Gaildorfs Bürgermeister Frank Zimmermann und Züblin-Bereichsleiter Bernhard Specht begrüßt. Auch sie hatten nun die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Holzbau-Unternehmens zu werfen. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Riesenkräne bauen Windräder auf

Der Mainhardter Gemeinderat nimmt das Geschehen auf der Roten Steige in Augenschein. Am Mittwoch sollen an einer Anlage die Rotoren montiert werden. weiter lesen