Hier geht die Post ab

Biken und Schießen: An Fronleichnam findet in Eutendorf bereits zum 14. Mal ein Radbiathlon statt. Rund um das Eutendorfer Schützenhaus geht vorwiegend mit den Mountainbikes die Post ab.

|
Die Eutendorfer Schützen veranstalten an Fronleichnam bereits zum 14. Mal einen Radbiathlon. Ab 10 Uhr gehen zunächst die Jugendlichen auf die Strecke. Der Start der Mannschaften ist für 11.15 Uhr geplant. Privatfoto

Ab 10 Uhr starten an Fronleichnam beim Eutendorfer Radbiathlon die Jugendlichen. Gegen 11.15 Uhr werden die ersten Mannschaften an den Start gehen. Nach dem Mittagessen geht es gegen 13.45 Uhr für die restlichen Fahrer in der Jedermann-Klasse um die Wurst.

Beim 14. Radbiathlon steht vor allem der Spaß im Vordergrund und er sollte nicht als verbissenes Rennen betrachtet werden, meinen die Veranstalter. Auf verkürzter Strecke werden die Jugendlichen nach rund sechs Minuten wieder am Schützenhaus zurück sein. Dort liegen Luftgewehre bereit. Wer präzise ins Schwarze trifft, erspart sich die ungeliebten Strafrunden. Ein weiteres Schießen unterbricht die nächsten zwei Runden mit dem Bike. Alle Teilnehmer werden die Schüsse im Sitzen absolvieren. Das Luftgewehr darf dabei aufgelegt werden. Jüngere Schützen bekommen noch in der Jugendklasse, je nach Alter, Zeitgutschriften zugeschrieben.

Auch die Mannschaften und die Jedermänner müssen ihre drei Runden durch zwei Schießeinlagen unterbrechen. Dabei ist das Ziel ein wenig kleiner. Eine Acht muss mindestens erreicht werden. Auch die Strecke ist länger. Rund elf Minuten wird ein Radler pro Runde unterwegs sein. Die Strecke ist leicht zu befahren und wegen der geringen Höhenmeter für jeden zu bewältigen.

Reine Rennräder sind aber für den Eutendorfer Radbiathlon ungeeignet. Die Radler werden gebeten, Helme zu tragen. Mannschaften können auch kurz vor dem Start zusammengestellt werden, so dass einzelne Fahrer noch eine Mannschaft bilden können. Bei den Siegerehrungen direkt nach den Rennen werden die erstplatzierten Teilnehmer mit Pokalen ausgezeichnet.

In der Mittagspause können sich die Akteure mit ihren Fans stärken. Dafür sorgt schon der Eutendorfer Schützenverein in bewährter Art und Weise.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oberroter Adventsmusik: Feierlich aufs Fest eingestimmt

Die zahlreichen Besucher erlebten am Abend des zweiten Advents in der Bonifatiuskirche ein stimmungsvolles Konzert. weiter lesen