Grimmer wird neuer Oberbürgermeister

|
Dr. Christoph Grimmer hat die Wahl klar gewonnen.  Foto: 

Das Votum der Crailsheimer ist eindeutig. Dr. Christoph Grimmer holte bei der gestrigen Oberbürgermeisterwahl auf Anhieb 56,92 Prozent der Stimmen. Damit tritt der 32 Jahre alte promovierte Sportwissenschaftler die Nachfolge von Rudolf Michl an, der nach einer ersten Amtszeit nicht mehr kandidieren wollte. Die Wahlbeteiligung lag bei 39 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Kandidaten Ulrich Seel und Sebastian Klunker.

Gebürtiger Crailsheimer

Grimmer ist ein Sohn der Stadt und war zuletzt als Berater der FDP-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft tätig, aber nicht Mitglied der Partei. Im Vorfeld der Wahl sagte er, die Stadt Crailsheim brauche „keinen Verwalter, sondern einen engagierten, bodenständigen und verlässlichen Vordenker“. Er zeigte sich überzeugt davon, dass er seine Erfahrungen aus der Hamburger Landespolitik in Crailsheim gewinnbringend einsetzen kann. Grimmer denkt dabei an Themen wie Stadtentwicklung, Infrastruktur, Bildung, Digitalisierung und Wirtschaft. Er versteht das Amt des Oberbürgermeisters nicht als Durchgangsstation auf der Karriereleiter. Wenn er gewählt werde, versprach er, „dann bleibe ich so lange, wie es die Crailsheimer möchten“.

Dr. Christoph Grimmer 56,92%
Ulrich Seel 12,14%
Sebastian Klunker 11,54%
Jürgen Helmut Loga 9,29%
Franz Blumenstock 1,88%
Alexander Fabian Kufner 1,86%
Alexander Hofmann 1,61%
Siegmund Lukoschek 1,59%
Eva Maria Arnold 1,42%
Vanessa Dreschner 0,88%
Cengiz Yücel 0,32%
Oliver Uhlemann 0,28%

Wahlbeteiligung 39,14%
Wahlberechtigte 26 925
Wähler 10 538
ungültige Stimmen 52

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Man muss es nur wollen“

Die Stadtverwaltung lehnt Tempo 30 für die Tüngentaler Straße und für den Langen Graben ab. weiter lesen