Gespanntes Warten

Bis zum Herbst soll der "Masterplan 2014" vorliegen. Über den Stand der Dinge informierte Moderator Friedhelm Liers den Gaildorfer Gemeinderat. Der war voll des Lobes und ist gespannt auf den Plan.

|
Der Verkehr soll aus der Innenstadt heraus - ein Ziel des Masterplans. "Wie man das umsetzt, muss sich noch zeigen", so Moderator Friedhelm Liers. Archivfoto: kmo

Die Arbeiten zum Masterplan Gaildorf 2014 gehen in ihre Endphase. Bis zum Herbst, so kündigte Moderator Friedhelm Liers jetzt im Gemeinderat an, solle der Gesamtbericht vorliegen. Jetzt informierte Liers die Räte über den Stand der Dinge und die Vorgehensweise. Die Ergebnisse früherer Untersuchungen seien in die Arbeit eingeflossen.

Aus den vielen in den Arbeitskreisen formulierten Vorschlägen wurden einige ausgewählt und in den in fünf Bereiche eingeteilten Masterplan aufgenommen (siehe rechts). Dass es aktuell nur vier sind liege daran, "dass wir auf dem Gebiet Handel, Handwerk, Industrie noch etwas schwächeln". Liers hofft aber, dass die Verzahnung mit dem Stadtmarketing hier einen Fortschritt bringt.

Den Masterplan bezeichnete der Moderator als Gesamtsicht. Durch die Verknüpfung einzelner Punkte entstünden "Leuchtturmprojekte" (siehe Liste links). Hinter der "Verkehrsentflechtung" stehe das Ziel eines "Lkw-freien Marktplatzes. Wie man das umsetzen kann, muss sich noch zeigen. Es gilt Lösungen zu finden, wo die Lkw lang fahren können", so Liers, der die Gaildorfer Bürger einlud, sich bei der Erstellung des Masterplans einzubringen. Der Moderator betonte, dass der Masterplan die Grundlage für die Arbeit eines Fachplaners sein. Durch die Umsetzung einzelner Punkte "bekommt der Masterplan ein Gesicht. Gelingt dies zum Beispiel im Bereich Verkehr, würde es für eine Aufbruchstimmung sorgen", so Liers.

Die Gemeinderäte Rainer Baumann (CDU) und Heinrich Reh (Freie) "sind gespannt auf den Masterplan". Margarete Nagel-John (SPD) sah in dem Masterplan nicht nur eine Vision für 2014, vielmehr würden "einzelne Punkte schon heute in die Arbeit des Gemeinderats einfließen".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Alles zum Gaildorfer Masterplan 2014

Der Masterplan 2014 hat das Ziel, eine anerkannte Vision für Gaildorf zu entwickeln. Denn Gaildorf muss mehr aus sich machen. Bis Herbst soll der Masterplan fertig sein.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der lange Weg zum Gaildorfer Stadtmuseum

In der Nachkriegszeit waren die ersten Versuche, ein Stadtmuseum mit Dauerausstellung einzurichten, zum Scheitern verurteilt. Gaildorf musste bis zum Jahr 2004 auf seine „Schatzkammer“ warten. weiter lesen