Genusswanderer auf Entdeckungstour

Dass es auch in heimischen Gefilden reizvolle Wanderstrecken gibt, erlebten die sportlichen Genusswanderer bei ihrer Wanderung rund um Laufen.

|
Die Tour führte die Genusswanderer auch an der Kransburg vorbei.  Foto: 

Dass die Genusswanderer des Albvereins Gaildorf ein besonderes Verhältnis zum Wettergott haben muss, zeigte sich einmal mehr bei der jüngsten Monatswanderung. Sie fand bei herrlichem Sonnenschein statt. Gestartet wurde an der "Germania" in Laufen.

Hier ging es zunächst steil bergauf, bis die Wanderer den Höhenweg erreicht hatte, dem sie zunächst bis Schönbronn folgten. Von dort ging es über Falschengehren zum Nägelsbachtal. Hier stand eine Bachüberquerung an, die aber von allen bravourös gemeistert wurde, um wieder auf den Rundwanderweg zu gelangen. Dieser endete nach reizvollem Verlauf auf dem Heerberg. Hier genoss man zunächst den wunderschönen Ausblick ins Kochertal, bevor man sich auf den Weg zur Kransburg, einer mittelalterlichen Burgruine, machte.

Nun hatte die Gruppe den höchsten Punkt der Wanderung erreicht. Über einen schönen Waldpfad und einen reizvollen Hangweg ging es nun wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Laufen. Hier erfolgte die Abschlusseinkehr im Gasthof Germania. Gute Laune hatte Albvereinsvorsitzender Michael Burkhardt, nachdem sich spontan drei Wanderfreunde entschlossen hatten, der Ortsgruppe Gaildorf des Albvereins beizutreten.

Die nächste Monatswanderung findet am 15. Oktober statt und führt die sportlichen Genusswanderer in die Weinberge bei Ingelfingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof nach wie vor unbewohnt

Das für Flüchtlinge reservierte Gebäude in Fichtenberg steht nach wie vor leer. Nun wurde die Sanierung abgerechnet. weiter lesen