Gemeinsames Frühstück zum Osterfest

Besinnliche Worte, festliche Klänge und ein reichhaltiges Buffet: Die Kirchengemeinde Ottendorf lud zum traditionellen Osterfrühstück.

|
Reichhaltig und lecker: Osterfrühstück in der Ottendorfer Festhalle. Privatfoto

Am Ostermontag fand in Ottendorf das traditionelle Osterfrühstück der evangelischen Kirchengemeinde statt. Junge und ältere Gemeindeglieder folgten der Einladung, die Festhalle war bis auf den letzten Platz besetzt. Pfarrerin Annegret Maurer gestaltete die Besinnung zur Geschichte über "Jonathans Ei" und ging dabei auf den Zusammenhang zwischen der Auferstehung Jesu und dem Osterei ein. Der Posaunenchor umrahmte den Gottesdienst mit festlichen Klängen. Danach konnten sich die Besucher an einem reichhaltigen Frühstücksbuffet erfreuen. Viele Gäste hatten Köstlichkeiten mitgebracht, ein Helferteam hatte zusätzlich Käse- und Wurstplatten und Rühreier vorbereitet, so dass bei netten Gesprächen ausgiebig gefrühstückt werden konnte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturstromspeicher: In drei Wochen soll der erste Windstrom fließen

An den Windenergieanlagen des Gaildorfer Naturstromspeichers hat die Endmontage begonnen. Die Erdaushub-Transporte wurden vorerst gestoppt, ein neues Abfuhrkonzept wird vorbereitet. weiter lesen