GEMEINDERAT OBERROT vom 25. April

|
An der Wetterseite des Sägmühlmuseums nagt der Holzwurm. Die Gemeinde Oberrot lässt den Schaden nun beheben. Archivfoto: Karl-Heinz Rückert

Wetterseite wird saniert

Im Sägmühlmuseum in Marhördt ist der Holzwurm drin. Die Gemeinde Oberrot lässt nun die Wetterseite sanieren. Dafür steht unter anderem eine Spende der Landkreis-Stiftung zur Verfügung (wir berichteten).

"Untragbarer Zustand"

Die Straßen zwischen Badhaus und Marhördt sowie zwischen Badhaus und Marbächle seien in einem "untragbaren" Zustand, meint Achim Fritz und erkundigte sich beim Bürgermeister, wann die Sanierung in Angriff genommen wird. Daniel Bullinger erklärte, er werde beim Landratsamt nachfragen. Fritz schlug vor, dass als Sofortmaßnahme größere Löcher gestopft werden.

Lob vom Landratsamt

Bürgermeister Bullinger informierte den Gemeinderat, dass das Landratsamt den Gemeindehaushalt 2012 genehmigt hat. Die Behörde habe dabei auch nicht mit Lob gespart und eine gute Haushaltsführung bescheinigt.

"e"-Bürgerportal

Klaus Kübler regte an, dass sich Oberrot ein elektronisches Bürgerportal zulegt. Die Verwaltung möge sich bei anderen Kommunen nach ihren Erfahrungen mit einem "e"-Bürgerportal erkundigen. Klaus Kübler sagt, mit diesem Instrument lasse sich sehr gut Bürgernähe praktizieren. Die Debatte über den Lärmschutz an der Nördlichen Entlastungsstraße habe gezeigt, wie wichtig das ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Noch vor dem ersten Frost soll gebaut werden

„Circartiv“ möchte am Rand des Zirkuszelt-Geländes auf dem Gschwender Rappenhof ein solides Sanitärgebäude errichten. Es soll bis Mai fertig sein. weiter lesen