Gemeinderat Oberrot vom 2. Oktober 2014

|
Das Gebäude Hirschgasse 9 wird saniert. Es könnte dann obdachlose oder asylsuchende Menschen beherbergen.  Foto: 

Asyl in Hirschgasse 9

Die Gemeinde Oberrot hat das Gebäude Hirschgasse 9 erworben. Es soll saniert und gegebenenfalls umgebaut werden, damit weitere Zimmer zur Unterbringung von Obdachlosen oder Asylsuchenden zur Verfügung stehen. Die Genehmigung des Landratsamtes liegt vor. Das Architekturbüro Scheiber wurde damit beauftragt, den Sanierungsumfang zu erfassen, eine Kostenschätzung zu erstellen und Angebote einzuholen. Ewald Scheiber informierte über den Stand der Dinge. Wichtig sei zunächst die Trockenlegung des Gebäudes. Angebote werden derzeit eingeholt.

Bausachen

Dem Baugesuch zum Neubau einer LKW-Waschhalle mit Werkstatt, Büro und Sozialräumen sowie acht LKW-Stellplätzen in Hausen, Riedwiesen 3, stimmte der Gemeinderat zu. Abschlägig beschieden wurde dagegen das Baugesuch zur Erneuerung der bestehenden Driving Range mit Anbau eines Scope-Raumes am Golfplatz Marhördt. Zwar gab es keine grundsätzlichen Einwände, doch zuerst muss der Bebauungsplan geändert werden. Die Antragsteller sind darüber informiert. Kontrovers diskutiert wurde der Bauantrag zur veränderten Ausführung der Außenanlagen am Wohnhaus Ginsterweg 2 in Oberrot. Diese werden in Teilen zwar als Aufwertung gesehen, andererseits aber als nachteilig für die Gemeinde erachtet. Weil die Maßnahme aber nur im Ganzen zu bewerten ist, wurde die Eingabe bei drei Enthaltungen abgelehnt. Die letzte Entscheidung liegt nun bei der Baubehörde des Landratsamts.

Wasserversorgung

"Wir müssen dafür Sorge tragen, dass die Versorgung mit Trinkwasser erhalten bleibt", konstatierte Bürgermeister Daniel Bullinger. Die jüngste Wasserschau hatte ergeben, dass nach erfolgten Sanierungsarbeiten an diversen Anlagen auch die Hochbehälter Flehnsberg und Obermühle erneuert werden müssen. Eine erste Kostenschätzung liegt bei 400 000 Euro je Behälter, wobei mit einer Förderung von 80 Prozent zu rechnen ist. Petra Walch, die Fachbeamtin für das Finanzwesen, hat den Förderantrag noch fristgerecht zum 1. Oktober eingereicht.

Kein neues Geschirrmobil

Einigkeit herrschte darüber, dass auf die Neuanschaffung eines Geschirrmobils verzichtet wird. Die Kosten seien zu hoch und der Abmangel zu groß. Das alte, nicht mehr reparaturfähige Gerät sei ohnehin hauptsächlich für private und auswärtige Veranstaltungen genutzt worden, so wurde argumentiert. Außerdem gebe es private Anbieter am Markt.

Kurz anhalten erlaubt

Manche Oberroter ärgern sich darüber, dass immer wieder ordnungswidrig geparkt wird. Besonders die Lastwagen auf dem Radweg beim Netto-Markt sorgen für Ärgernis. Gemeinderätin Karola Müller regte an, auf dem großen Parkplatz des Einkaufsmarktes eine Möglichkeit zu schaffen, was der Betreiber aber bislang nicht gestattet hat. Bürgermeister Bullinger und Hauptamtsleiter Martin Hofmann klärten darüber auf, dass die LKW-Fahrer durchaus auf der Straße zwar nicht parken, aber doch kurz anhalten dürften, um sich ein Vesper zu besorgen. Falls ein Geh- oder Radweg zugestellt ist, sollte Anzeige erstattet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MSC Gaildorf: erfolgreichster Veranstalter

Teams, Fahrer und Serienorganisation vergeben für das Rennen auf der „Wacht“ die meisten Punkte. weiter lesen