Gemeinderat Gaildorf

|

"Kurzparkzone" vertagt

Darüber, ob öffentliche Parkplätze hinter dem Kinogebäude in der Schmiedstraße aus der innerstädtischen Kurzparkzone herausgenommen werden sollen, wollte der Technische Ausschuss des Gemeinderats in seiner Sitzung am Mittwochabend eigentlich beraten. Das Thema musste jedoch vertagt werden, weil die Thematik "noch nicht hinreichend aufgearbeitet" sei, wie Bürgermeister Frank Zimmermann erklärte.

Balkon statt Vordach

Ein Bauherr möchte an seinem Gebäude in der Eutendorfer Bismarckstraße ein Vordach abbrechen und einen Balkon errichten. Der Technische Ausschuss folgte dem positiven Votum des Ortschaftsrats und sagte "ja".

Abweichungen möglich

31 Grad Dachneigung anstatt 35 Grad und 9,34 Meter Firsthöhe anstatt 8,75 - diese Abweichungen von den Festsetzungen des Bebauungsplans "Westlich der Jahnstraße", die ein Bauherr für sein Einfamilienhaus beantragt hatte, sind aus Sicht des Ausschusses vertretbar. Das Gremium stimmte dafür.

Dach auf Doppelgarage

Im Spitzwasen in Spöck möchte ein Bauherr seine Doppelgarage überdachen. Der Ausschuss sprach sich einstimmig für das gemeindliche Einvernehmen aus.

Gartenhütte stört nicht

In der Eutendorfer Straße kann nach Ansicht des Gremiums eine Gartenhütte gebaut werden, obwohl der Standort in der Bauverbotsfläche liegt. Das Hüttle wird als nicht störend empfunden.

Über der Baugrenze

Keine Probleme hat der Ausschuss mit der Tatsache, dass durch den Bau einer Doppelgarage in der Daimlerstraße in Unterrot die Baugrenze auf westlicher Seite geringfügig überschritten wird.

"Lamm" muss weichen

Der frühere Gasthof "Lamm" in der Karlstraße, der sich in städtischem Eigentum befindet und seit langer Zeit leer steht, kann abgebrochen werden. Der Ausschuss sagte einstimmig "ja". Das alte Gebäude samt Garage muss dem geplanten Ärztehaus weichen.

Kreisstraße wird saniert

Die Kreisstraße 2662 vom Ortsteil Schönberg Richtung Rotenhar soll bis zur Grenze zum Ostalbkreis im kommenden Jahr grundlegend saniert werden. Bürgermeister Frank Zimmermann berichtete den Stadträten des Ausschusses von einer entsprechenden Mitteilung des Landratsamts. Baubeginn soll voraussichtlich im April sein. Für die Dauer der Bauarbeiten muss die Straße komplett gesperrt werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen