Fußball- gegen Theaterkrimi: Eintracht Bröckingen-Unterrot feiert Sommerfest

Das Sommerfest der Eintracht Bröckingen-Unterrot verlief durchwachsen: Am Samstag blieben die Gäste aus, am Sonntag gab’s kaum freie Plätze.

|
Vorherige Inhalte
  • Sommerfest des Gesangvereins Eintracht Bröckingen-Unterrot im Hof der Bühläckerschule. 1/3
    Sommerfest des Gesangvereins Eintracht Bröckingen-Unterrot im Hof der Bühläckerschule. Foto: 
  • Sommerfest des Gesangvereins Eintracht Bröckingen-Unterrot im Hof der Unterroter Bühläckerschule. Am Sonntag gab es kaum freie Plätze. 2/3
    Sommerfest des Gesangvereins Eintracht Bröckingen-Unterrot im Hof der Unterroter Bühläckerschule. Am Sonntag gab es kaum freie Plätze. Foto: 
  • Die Theatergruppe präsentierte „Die Millionentüte“. Das Bild zeigt eine Szene mit Elke Löffler (rechts) und Rose Menzel. 3/3
    Die Theatergruppe präsentierte „Die Millionentüte“. Das Bild zeigt eine Szene mit Elke Löffler (rechts) und Rose Menzel. Foto: 
Nächste Inhalte

Die Sänger aus Bröckingen und Unterrot hatten am Samstag doppeltes Pech: Zum einen lud das Wetter nicht unbedingt zum Verweilen im Freien ein, zum anderen fand das Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und Italien statt. Und das verfolgten die Fans entweder zuhause vorm Fernseher oder beim „Public Viewing“.

Dem Wetter hatten die Verantwortlichen noch getrotzt und die Veranstaltung kurzerhand in die Halle verlegt. Der Andrang der Besucher hielt sich  dennoch in Grenzen. Trotzdem gab es einen unterhaltsamen Abend. Schon das Lied des  Chors war etwas Besonderes. Chorleiterin Gabriele Förstl, die den Chor seit wenigen Monaten dirigiert bezog kurzerhand das Publikum in den Gesang mit ein.

Eine  gewohnt starke Leistung zeigte die Theatergruppe mit dem spannenden Krimi „Die Millionentüte“, die bei der Jahresfeier erstmals aufgeführt wurde. Die lustige Geschichte nahm laufend neue Wendungen, und tatsächlich blieb bis zur letzten Minute offen, was mit den zwei Millionen Euro in der Mülltüte geschieht. Mitwirkende waren  Elke Löffler, Jochen Schneider, Rose Menzel und Helga Stranzel. Regie führten Ute Gräber und Stefanie Boy.

Am Sonntag konnten die Verantwortlichen dann wieder entspannen. Viele Besucher fanden den Weg in den Hof der Bühläckerschule. Vor allem viele Fahrradfahrer nutzten die trockene Phase, um zum Mittagessen oder einem Stück Kuchen anzureisen.

So hatte Küchenchef Werner Altvatter alle Hände voll zu tun, um mit dem Brutzeln der Köstlichkeiten nachzukommen. Und auch für die Helfer im „Bierrondell“ gab es kaum Verschnaufpausen. Und Musik gab es natürlich auch: Im Musiksaal präsentierte sich der Projektchor dem Publikum und rundete so das Sonntagsprogramm ab.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

RUNDSCHAU-Leser wählen jetzt die nächste Dirndl-Königin

Beim Gaildorfer Oktoberfest gab’s auch in diesem Jahr wieder ein Foto-Shooting. Ab sofort kann im Internet über die Bewerberinnen abgestimmt werden. weiter lesen