Fichtenberger Landfrauen feiern Jahresabschluss

Im Gasthaus „Krone“ haben die Fichtenberger Landfrauen auf das alte Jahr zurückgeblickt.

|

Ob 1200-Jahr-Feier, Kunst- und Hobbyausstellung oder andere Anlässe, die Fichtenberger Landfrauen sind da, wo sie gebraucht werden. Sie backen, stehen in der Küche, unterstützen andere Vereine – und werden dabei von der Öffentlichkeit oft gar nicht wahrgenommen.

Dabei war das Jahr über eine ganze Menge los. Sie besuchten die Senf-Manufaktur in Miedelsbach, die Freilichtspiele in Schwäbisch Hall, die Landesgartenschau in Öhringen oder die Heimatsmühle in Aalen. Es gab Vorträge über Demenz, Milch oder pfiffige Wintersalate. Auch kreativ wurde einiges getan. Und das geht 2017 auch so weiter. Alle 145 Vereinsmitglieder waren nicht da, aber Vorsitzende Monika Heinz konnte zum gemütlichen Jahresabschluss eine stattliche Anzahl an Frauen begrüßen.

Die Landfrauen tun nicht nur was für Geist und Seele, sondern auch für ihren Körper. Jeden Montagabend gibt es in der Gemeindehalle präventive Gymnastik. Christel Wörner kennt Übungen,  die sämtliche Körperteile bewegen und trainieren und dabei noch Spaß bereiten.  „We will rock you“, hieß die von ihr einstudierte Vorführung, was so viel bedeutet wie: „Wir werden Dich schütteln, wir wollen Euch wachrütteln, wir werden es Euch zeigen“. Dieser Weckruf lässt sich auch auf die Zukunftsoffensive 2020 des Landfrauenverbands Baden-Württemberg übertragen.  Er ruft die Frauen dazu auf, sich verstärkt in die Gesellschaft einzubringen, sich sichtbar und spürbar zu machen. Dabei ist der Blick besonders auf die jüngeren Jahrgänge gerichtet.

Dampfende Behälter

Den Jahresausklang 2016 ließen die Fichtenberger Landfrauen eher ruhig und besinnlich angehen. Die Vorstandsfrauen lasen Geschichten, die zur Weihnachtszeit passen, und Margarethe Schneider-Götz begleitete am Klavier eine Reihe von Weihnachtsliedern. Als dann die Deckel der dampfenden Behälter geöffnet wurden, gab es kein Halten mehr. In der Regel sind die Landfrauen diejenigen, die kochen und bedienen, diesmal aber durften sie sich an den Tisch setzen und sich bedienen lassen.

Das nächste Bildungsangebot, ein Vortrag mit dem Titel „Eindrucksvolle Frauen“, findet am 18. Januar im Gasthaus Hirsch in Mittelrot statt.  Im März folgt dann ein Gartenseminar mit den Inhalten Obst, Gemüse, Blumenbeete.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden