Fichtenberg

|

Neuer Traktor

Der Fichtenberger Bauhof wird einen neuen Traktor erhalten. Die drei Anbieter, die in die nähere Auswahl kamen, seien ausgesprochen kooperativ gewesen, teilte Bürgermeister Roland Miola im Gemeinderat mit. Die Bauhofmitarbeiter hätten drei identisch ausgestattete Traktoren im Einsatz testen können. Die Wahl fiel auf das günstigste Angebot, einen Deutz-Traktor für knapp 67 000 Euro.

"Hotspot" zu den Akten

Die Fichtenberger Verwaltung hat auf Anregung des Gemeinderates die Kosten für einen so genannten "Hotspot" im Bereich des Marktplatzes geprüft. Bei einer Laufzeit von zwei Jahren würde das Angebot 500 Euro einmalig und dann jährlich 1088 Euro kosten. Der Gemeinderat nahms zur Kenntnis. Ein "Hotspot" ermöglicht freien Zugang zum Internet. Präzise: Jeder Nutzer hätte täglich eine Stunde "für umme" surfen können.

Altes Bahnwärterhaus

Für 5000 Euro hat die Gemeinde Fichtenberg das alte Bahnwärterhäuschen am ehemaligen Bahnübergang beim Holzwerk gekauft. Zwischenzeitlich gibts dort Strom, außerdem wurde das Gebäude winterfest gemacht. Die erwogene Nutzung als Jugendtreff steht nicht mehr zur Debatte. Der Bauausschuss hat beschlossen, das Gebäude zum Verkauf auszuschreiben. "Mal schauen, ob sich jemand interessiert", sagte Bürgermeister Miola im Gemeinderat.

Kellerfeld deutlich teurer

Die Sanierung von Lindenstraße und Kellerfeld kommt die Gemeinde deutlich teurer zu stehen als bei der Ausschreibung erwartet. Das günstigste Angebot belief sich auf 921 000 Euro und lag damit um 105 000 Euro beziehungsweise 12,8 Prozent über der Kostenschätzung. Die Verwaltung empfahl dem Gemeinderat dennoch, das Angebot anzunehmen. Die Kostenschätzung stamme aus dem Jahr 2009. Daher sei nicht damit zu rechnen, dass eine weitere Ausschreibung ein günstigeres Ergebnis bringen werde. Vergleiche man die Kosten mit ähnlichen Maßnahmen, liege man im unteren Mittelfeld. Der Gemeinderat nahm die Argumente der Verwaltung zustimmend zur Kenntnis; die Ausschreibung wird nicht aufgehoben. Die Maßnahme umfasst den Straßenbau sowie die Sanierung von Wasser- und Abwasserleitungen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Planer nehmen Kocherdamm unter die Lupe

Das Regierungspräsidium überprüft derzeit eine Alternative zur Tunnelvariante im zweiten Abschnitt der Gaildorfer Ortsumfahrung. Bürgermeister Zimmermann findet das „etwas verwunderlich“. weiter lesen