Erinnerungen an den Sommer 2003: Ein Castor-Transport braust durch Gaildorf

Debatte um den Castor-Transport auf dem Neckar weckt Erinnerungen an den Sommer 2003.

|
Castor-Transport am Westbahnhof in Gaildorf.  Foto: 

Damals brodelte es in der Gerüchteküche, nachdem Greenpeace erfahren haben will, dass der seit 1981 größte Atommülltransport mit 18 Tonnen radioaktiven Abfalls und 210 Kilogramm Plutonium auch durch den Kreis Hall führen werde. Bestimmungsort: die Wiederaufbereitungsanlage La Hague. Eine andere Meldung besagte, dass die Container aus dem Kraftwerk Isar II zusammen mit Atommüll aus Neckarwestheim per Bahn ins britische Sellafield gefahren würden. Von offizieller Seite gab es keine Auskunft. Während über Protestaktionen nachgedacht wurde, brauste am 1. Juli um 14.50 Uhr der durch Personenwaggons getarnte Transport mit drei Castor-Behältern – von wenigen Passanten beobachtet – durch Gaildorfs Westbahnhof. Kräfte von Bundesgrenzschutz und Polizei standen Spalier. Die Fahrgäste des Regionalzuges von Stuttgart, die dadurch eine Verspätung in Kauf nehmen mussten, erfuhren den Grund am nächsten Tag aus der RUNDSCHAU.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Notwendige Toilettensanierung in Mainhardter Schule läuft

An der Mainhardter Helmut Rau Schule werden sanitäre Anlagen auf aktuellen Stand gebracht. Die Finanzierung der dort anstehenden 15-Millionen-teuren Gesamtmaßnahme ist noch völlig offen. weiter lesen