Ein Top-Jahrgang

Wo wird ihr Weg hingehen? Diese Frage stellte nicht nur Schulleiter Rainer Denz bei der Verabschiedung der Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums im Neubausaal in Schwäbisch Hall.

|
Ein letztes Gruppenbild in der Schulzeit, nun haben die Wirtschaftsgymnasiasten ihr Abitur in der Tasche. Foto: Reinhold Haring

Wir leben in einer Zeit, in der manchmal zu Recht über das Abschneiden alter Zöpfe diskutiert werde, viele Dinge in Frage gestellt würden; längst nicht mehr gelte, was früher gut gewesen sei, müsse auch heute gut sein. Diese Gedanken schickte Schulleiter Rainer Denz der Verabschiedung von 83 Abiturienten des Haller Wirtschaftsgymnasiums voraus. In diesem Zusammenhang könne man sich auch fragen: Sind Abifeiern, mit einem solchen Aufwand organisiert, überhaupt noch zeitgemäß? Wäre es nicht im Sinne des Zeitgeistes, wenn sich alle in einer W-Lan-Netzparty kurzschließen würden, er seine Rede online hielte "und Sie geben mir Likes oder Dislikes?" Selbstverständlich werde es auch weiterhin Abifeiern geben, ist Denz überzeugt. Vor allem, wenn das Motto wie in diesem Jahr laute: "Like a Sir".

Und dann gab er allen Abiturienten noch einen guten Wunsch mit auf den Weg: "Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie mit dem, was sie bisher gelernt haben, ein solides Fundament für Ihren weiteren Lebensweg erworben haben und damit auf der Sonnenseite des Lebens stehen werden", so der Schulleiter.

Bevor die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse in Empfang nehmen durften, ließ Abteilungsleiter Albrecht Burkhardt nach guter alter Sitte die letzten drei Jahre Revue passieren und erinnerte an so manches Schmankerl, vor allem von den Studienfahrten nach Hamburg und Rom. Auch Scheffelpreisträgerin Sina Wenzel hielt eine beeindruckende Rede und demonstrierte damit, dass sie zu Recht mit diesem Preis ausgezeichnet wurde.

Wie überhaupt die Leistungen dieses Abiturienten-Jahrgangs hervorragend waren: Sechs Schülerinnen und Schüler erhielten einen Preis (bis zum Durchschnitt von 1,4), weitere zwölf Abiturientinnen und Abiturienten erhielten zudem eine Belobigung (bis Durchschnitt 1,9). Jahrgangsbester war übrigens Maximilian Kronmüller, der den Traumdurchschnitt von 1,0 schaffte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen