Ein Rebell mischt die Luftfahrtmesse "Aero" auf

Die neueste Generation von Ultraleichtflugzeugen hat ganz schön zugelegt. Roman Weller aus Bibersfeld geht den entgegengesetzten Weg und leistet damit einen Beitrag zur wirklich leichten Fliegerei.

|
Vorherige Inhalte
  • Die neue Rebell von Roman Weller aus Bibersfeld ist zum ersten Mal auf der "Aero" in Friedrichshafen zu sehen. Weil es zur 120-Kilogramm-Klasse gehört, darf dieses Ultraleichtflugzeug von Piloten ohne "Medical" geflogen werden. 1/3
    Die neue Rebell von Roman Weller aus Bibersfeld ist zum ersten Mal auf der "Aero" in Friedrichshafen zu sehen. Weil es zur 120-Kilogramm-Klasse gehört, darf dieses Ultraleichtflugzeug von Piloten ohne "Medical" geflogen werden. Foto: 
  • Spezialsachen: Schleudersitze des russischen Herstellers "Szvezda", das Glascockpit einer Tecnam P2012 und die Aufklärungsdrohne "Luna" der Bundeswehr. 2/3
    Spezialsachen: Schleudersitze des russischen Herstellers "Szvezda", das Glascockpit einer Tecnam P2012 und die Aufklärungsdrohne "Luna" der Bundeswehr. Foto: 
  • Fee Behnke freut sich am Stand des Deutschen Ultraleichtflugverbandes (DULV) aus Großerlach-Morbach über den Besuch von interessierten Gästen. 3/3
    Fee Behnke freut sich am Stand des Deutschen Ultraleichtflugverbandes (DULV) aus Großerlach-Morbach über den Besuch von interessierten Gästen. Foto: 
Nächste Inhalte

Mit dem Scheibe-Uli zeigte Roman Weller vor zwei Jahren ein Gerät, das wirklich Spaß macht. Der "Uli" gehört der Klasse der wirklich leichten Luftsportgeräte an und darf daher von Piloten ohne das strenge Gesundheitszeugnis "Medical" geflogen werden. Mittlerweile hat sich der "Uli" verwandelt und heißt nun Rebell. Geblieben sind die Voraussetzungen für den Betrieb der Maschine. Mit einer Zuladung von 130 Kilogramm kann der Rebell auch von gestandenen Piloten geflogen werden, ohne dass sich diese in den rechtlich überaus kritischen Zustand der Überladung begeben.

Aussteller aus der Region

Die Luftfahrtmesse Aero in Friedrichshafen hat noch bis Samstag geöffnet. Die Messe (www.aero-expo.com) hat am heutigen Freitag von 9 bis 18 Uhr und am morgigen Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Bilder gibts in den Galerien unter www.rundschau-gaildorf.de.

Aus Gaildorf-Unterrot ist die UL-Airoaviation GmbH (Halle B3, Stand 101) mit vier Mustern vertreten. Für die neue "Legend" wurde die Musterzulassung erteilt.

Die Bibersfelder Firma Weller Flugzeugbau (Halle B4, Stand 204) zeigt zusammen mit dem Verband zur Förderung motorisierter leichter Luftsportgeräte (VMLL) aus der 120-Kilogramm-Klasse die neue Rebell.

In Großerlach-Morbach sitzt der Deutsche Ultraleichtflugverband (DULV). Der DULV ist in Halle B4, Stand 100 zu finden.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oberroter Adventsmusik: Feierlich aufs Fest eingestimmt

Die zahlreichen Besucher erlebten am Abend des zweiten Advents in der Bonifatiuskirche ein stimmungsvolles Konzert. weiter lesen