Die Zahl der Kinder wächst wieder

Der Fichtenberger Kindergartenausschuss will den Bedarfsplan vorerst nicht fortschreiben. Erst soll geklärt werden, wieviele Kinder in den nächsten Jahren tatsächlich den Kindergarten besuchen.

|

Der Bedarfsplan für den Fichtenberger Kindergarten wird vorerst nicht fortgeschrieben. Das hat der Kindergartenausschuss in seiner letzten Sitzung beschlossen. Der Gemeinderat wurde am vergangenen Freitag informiert. Die Fortschreibung wurde aufgehoben, weil unklar ist, wie sich die Zahl der Kinder entwickeln wird.

Die Prognose weist nach oben. Im Kindergartenjahr 2018/19 könnten mindestens 89 Kinder den Kindergarten besuchen. Die Möglichkeitsform ist bewusst gewählt, da manche Eltern eine andere Kindergartenkonzeption vorziehen und ihre Kinder anderswo anmelden. Man wolle diese Eltern zurückgewinnen, indem man sie zu Veranstaltungen des Kindergartens einlade, heißt es im Protokoll der Ausschussitzung. Eine „Direktansprache“ nach den Gründen ihrer Ablehnung ergebe eher keinen Sinn.

Ein weiterer Unsicherheitsfaktor ist der Zuzug. Das Baugebiet Waldeck wird derzeit vermarktet, es ist also sehr wahrscheinlich, dass sich weitere Familien niederlassen werden. Nicht zuletzt muss auch mit der Zuweisung weiterer Flüchtlingsfamilien gerechnet werden. Diese Entwicklung gilt es also abzuwarten. Sie wird im kommenden Kindergartenjahr wieder in den Fokus rücken.

Personell ist der Kindergarten den Vorgaben des Gesetzgebers entsprechend ausgestattet. Eine vakante Stelle wird ab morgen wieder besetzt sein. Eine weitere Mitarbeiterin hat um 30 auf 90 Prozent aufgestockt. Zudem konnten für das nächste Kindergartenjahr zwei Anerkennungspraktikantinnen gewonnen werden. Für das Essen, an dem auch Kinder der verlässlichen Grundschule teilnehmen, und für deren Nachmittagsbetreuung werden allerdings noch geeignete Personen gesucht, die stundenweise aushelfen können.

Im Fichtenberger Kindergarten wird seit dem Jahr 2010 auf Gruppenräume verzichtet. Sie wurden zu sogenannten Funktionsräumen umgebaut, in denen die Kinder, betreut von „Bezugserzieherinnen“ weitgehend selbstbestimmt ihren Neigungen und Interessen nachgehen können. Kinder im Alter von eins bis drei Jahren sind im sogenannten „Nest“ untergebracht und werden von  einer Vollzeit- und einer Halbtageskraft betreut, welche die Kinder dann auch beim Übergang ins „große Haus“ begleiten.

Das Konzept wurde nach der Einführung für ein Jahr erprobt und dann für gut befunden. Das letzte Überbleibsel, eine „zweite Ebene“ in einem früheren Gruppenraum, wird jetzt abgebaut. Sie soll in Teilen im Außenbereich wieder aufgebaut werden. Die neueste Errungenschaft des Kindergartens wird eine sogenannte „Matsch-Küche“ sein, die mit Spenden finanziert wird und von den Eltern aufgebaut werden soll.

Info Der Fichtenberger Kindergarten ist montags bis donnerstag von 7 bis 17 Uhr und freitags von 7 bis 14 Uhr geöffnet. Eltern können wählen zwischen der Betreuung in der Regelgruppe, einer flexiblen Gruppe und der Ganztagsbetreuung. Letztere kann auch für nur einen Tag gewählt werden. Von montags bis donnerstags wird auch ein Mittagessen angeboten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden