Der erste Tausender für "Thuthuka"

Ein weiterer Lichtblick für Straßenkinder im afrikanischen Simbabwe: Auch aus Gaildorf kommt finanzielle Hilfe.

|
Karin Nachbauer (links) und ihre Mitstreiterinnen freuen sich: Am Osterbasar-Stand von „terre des hommes“ herrscht Ausverkaufsstimmung.  Foto: 

Der Osterbasar, den die Gaildorfer Gruppe des Kinderhilfswerks „terre des hommes“ an Gründonnerstag organisiert hatte, ist die Fortsetzung eines seit Jahrzehnten anhaltenden erfolgreichen Engagements. Als die Frauen ihre neuerliche Aktion fotografisch dokumentieren wollten, herrschte am Stand bereits Ausverkaufsstimmung.

Mehr als 450 Euro sind zusammengekommen, wie Karin Nachbauer, Sprecherin von „terre des hommes“ Gaildorf bilanzierte. Zusammen mit den Einnahmen aus der Bewirtung des Jazz-Frühschoppens der Kulturschmiede zum diesjährigen Pferdemarkt ist nun der erste Tausender für das Straßenkinder-Projekt „Thuthuka – steh auf“ in dem südafrikanischen Land Simbabwe-Afrika erreicht.

Die Initiative „Gaildorf hilft Afrika“ und „terre des hommes Gaildorf“ arbeiten für dieses Projekt zusammen. Vor diesem Hintergrund: Etwa ein Viertel aller Straßenkinder in Simbabwe haben nie eine Schule besucht. Alle leiden Hunger oder sind mangelernährt. Viele haben auch Erfahrung mit Drogen gemacht. Die große Mehrheit empfindet das Leben auf der Straße als hoffnungslos.

Ziel des Hilfsprojekts ist es nun, die Kinder von ihrem ziellosen Leben abzubringen und sie für die Schule oder eine Ausbildung zu begeistern. Durch die Aktion „Thuthuka“ erhalten jährlich 30 Jungen und Mädchen eine handwerkliche Ausbildung.

Einen Höhepunkt wird das Gaildorfer Engagement am 22. Oktober erfahren. Dann gibt es wieder einen großen Flohmarkt von „Gaildorf hilft Afrika“ in der Körhalle, dieses Mal auch zugunsten von „Thuthuka – steh auf!“

Info Wer das Straßenkinderprojekt in Simbabwe über die Initiative „Gaildorf hilft Afrika“ unterstützen möchte, kann Spenden auf deren Konto überweisen: IBAN DE296229011001 1 1009.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen