Der 1. Weltkrieg an der Heimatfront

|

Erwin Holzwarth und Eberhard Zimmer (links) vom Heimat- und Geschichtsverein Gschwend und Umgebung mit einem Tornister aus der Ausstellung "Der 1. Weltkrieg an der Heimatfront", die am Sonntag, 6. April, um 14 Uhr im Heimatmuseum Horlachen eröffnet wird. An der Front Uniform und Heldentum, an der Heimatfront Trauer und Einschränkung - die Ausstellung gibt Einblicke in den Kriegsalltag, die Haltung der Kirchen, die Propaganda. Mehr zum Thema auf Seite 45. Foto: Kaufhold

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen