Das Land gibt Geld

|

Das Land Baden-Württemberg hat für das Jahr 2015 das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) neu ausgeschrieben. Anträge können bis 30. September beim Bürgermeisteramt in Gaildorf eingereicht werden. Wer im gewerblichen Bereich investiert und damit Arbeitsplätze sichert oder schafft oder wer in Ortskernlage leer stehende Gebäude zu Wohnraum umnutzt oder Wohnungen umfassend und familiengerecht modernisiert, kann eine Förderung beantragen.

Die Anträge für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum sind in fünffacher Ausfertigung beim Bürgermeisteramt in Gaildorf einzureichen. Formulare können im Rathaus (Zimmer 17) abgeholt werden. Auskünfte erteilt Andrea Ingrisch (Telefon 07971 / 253-117). Im Landratsamt Schwäbisch Hall berät Helmut Wahl (Telefon 0791 / 755-7214, E-Mail: h.wahl@lrasha.de).

Info Weitere Informationen zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum und Antragsformulare stehen im Internet unter www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1244389/index.html bereit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tor zum Schlosshof geliefert, aber mit falschem Schloss

Nach hitzigen, langen Debatten hat sich der Gemeinderat dazu durchgerungen, den Schlosshof nachts zu versperren. Das Tor steht, die Zeitschaltuhr fehlt. weiter lesen