Auf Entdeckungstour durch die "schräge Heimat"

|
Vorherige Inhalte
  • "Abgefahrene Sehenswürdigkeiten" finden sich in dem lesenswerten Buch. 1/3
    "Abgefahrene Sehenswürdigkeiten" finden sich in dem lesenswerten Buch. Foto: 
  • Das (vermutlich) erste Besenmuseum der Welt in Schloss Mochental. 2/3
    Das (vermutlich) erste Besenmuseum der Welt in Schloss Mochental. Foto: 
  •   3/3
      Foto: 
Nächste Inhalte

Wo soll es denn an diesem Wochenende hingehen? Etwa nach Calw zum letzten Schafott in Württemberg? Oder zum Züchter der Gummibärchenblume in südbadischen Gefilden? Zum Totempfahlschnitzer in den Odenwald? Vielleicht auch ins Besenmuseum oder zum höchsten Kaktus Deutschlands, der in Empfingen wächst und gedeiht? Oder vielleicht doch zu den wackelnden Wäldern am oberschwäbischen Federsee? Zu Kettenhemden für Hunde in Hohenlohe? Zum höchsten Baum Deutschlands in Eberbach am Neckar? Oder käme gar eine Mausefallen-Guillotine oder ein Besuch bei den Zwergzebus in Frage? Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.

Ute Friesen und Jan Thiemann haben für ihren höchst ungewöhnlichen Reiseführer Baden-Württemberg durchstreift und Ausschau gehalten nach eigenwilligen, zum Teil doch recht sonderbaren Sehenswürdigkeiten, die es lohnt zu entdecken. Im Land der Tüftler, Sammler und Querdenker haben sie Menschen ausfindig gemacht, die "schräge" Ideen und Hobbys haben und diese mit großer Begeisterung umsetzen: einen Zebuzüchter, einen Nistkastensammler, einen Rikschabauer und viele mehr.

Sie sind es, die dieses Land zu einem schillernden Stück Deutschland machen. Und sie zeigen, dass man nicht weit fahren muss, um zu erleben, wie bunt und faszinierend die Welt ist. "Schräge Heimat" soll Lust machen auf Ausflüge mit ungewöhnlichem Ziel.

Zum Beispiel Stuttgart-Plieningen, um ein Fachgeschäft für Spione zu besuchen. Oder Haßfelden, wo es eine Wollschweinzucht gibt. Die Autoren haben sich aber auch in Museen umgeschaut - etwa im Miedermuseum in Heubach unter dem Rosenstein oder im Peitschenmuseum in Burladingen-Killer. Wer in dem Buch schmökert, bekommt Lust, all das auch für sich selber zu entdecken. Eine hilfreiche Übersichtskarte zeigt dabei diejenigen Orte, die im Register hinten zu finden sind.

Info Ute Friesen / Jan Thiemann "Schräge Heimat", Konrad-Theiss-Verlag Stuttgart, 176 Seiten, 14.90 Euro, ISBN 978 3 8062 2263 0

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Unmenschlich und zynisch“

Schauspieler Thomas Sarbacher war für die Dreharbeiten für den Kinofilm „G’stätten“ in Hall. Er erzählt von der Macht der Sprache, verfehlter Politik und von den Unsicherheiten seines Berufs. weiter lesen