Auf dem Gaildorfer Motocross-Gelände läuft der Aufbau mit Routine

Am Samstag ist es so weit. In Gaildorf wird wieder Motocross gefahren. Schon die ganze Woche über lief der Aufbau auf der traditionsreichen Rennstrecke auf der "Wacht" mit gewohnter Präzision.

|
Vorherige Inhalte
  • Schon am Mittwochabend wurde weiter eifrig an der Weltmeisterschaftsstrecke gearbeitet. Pünktlich zum morgigen Samstag soll sich die "Wacht" für die Motocross-Piloten in perfektem Zustand präsentieren. Der MSC Gaildorf kann in der Vorbereitungsphase auf die Erfahrung seiner Mitglieder zählen. 1/4
    Schon am Mittwochabend wurde weiter eifrig an der Weltmeisterschaftsstrecke gearbeitet. Pünktlich zum morgigen Samstag soll sich die "Wacht" für die Motocross-Piloten in perfektem Zustand präsentieren. Der MSC Gaildorf kann in der Vorbereitungsphase auf die Erfahrung seiner Mitglieder zählen. Foto: 
  • Hier sitzt jeder Handgriff. Für die Beschallungstechnik werden auf dem Gaildorfer Motocross-Gelände einige hundert Meter Kabel verlegt. 2/4
    Hier sitzt jeder Handgriff. Für die Beschallungstechnik werden auf dem Gaildorfer Motocross-Gelände einige hundert Meter Kabel verlegt. Foto: 
  • Auch Versorgung mit Getränken und Zaunbau gehören zur Logistik. 3/4
    Auch Versorgung mit Getränken und Zaunbau gehören zur Logistik. Foto: 
  • Auch Versorgung mit Getränken und Zaunbau gehören zur Logistik. 4/4
    Auch Versorgung mit Getränken und Zaunbau gehören zur Logistik. Foto: 
Nächste Inhalte

Auch wenn es am Mittwochabend im großen Festzelt noch kein heißes Wasser gab, sind die Aufbauarbeiten schon sehr weit fortgeschritten. Überall auf dem Gelände waren viele fleißige Helfer dabei, Kabel zu verlegen, Technik zu montieren und die Strecke in Form zu bringen.

Motorsportclub verfügt über große Erfahrung

Hektik kam dabei nicht auf. Dafür hat der Motorsportclub (MSC) Gaildorf zu viel Erfahrung in der Organisation derartiger sportlicher Großveranstaltungen.

Was den aktiven Part des Motocross in Gaildorf betrifft, gehts morgen um 9 Uhr mit dem freien Training los. Der ADAC ist, wie gewohnt, mit seiner kompletten Rennserie vom Junior-Cup über den Youngster-Cup bis hin zur MX Masters auf der "Wacht" zu Gast.

Natürlich gibts auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm. Heute Abend spielen ab 20 Uhr die "Original Südtiroler Spitzbuam" im Festzelt. Am morgigen Samstag gehört die Bühne bei der MX-Party ab 21 Uhr der Gruppe "Skyfall". Vorab werden schon um 18.30 Uhr die Fahrer des Nationalteams im VIP-Bereich vorgestellt.

Der Rennbetrieb am Sonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Warm-up der Fahrer des Junior-Cups. Zwischen 12.15 und 12.45 Uhr ist Autogrammstunde am ADAC-Truck und um 17.25 Uhr Gesamtsiegerehrung. Den ganzen Tag über sind spannende Wertungsläufe auf der "Wacht" zu sehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Das 51. Internationale Motocross in Gaildorf vom Samstag, 23., bis Sonntag 24. August. Hier finden Sie das Programm und alle Infos rund um die Veranstaltung.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Wald liegt voll im Trend

Die Naturparkführer für den Schwäbisch-Fränkischen Wald melden einen neuen Besucherrekord. Mehr als 31.000 Menschen interessierten sich im Jubiläumsjahr für 910 Veranstaltungen. weiter lesen