An unübersichtlicher Stelle überholt

Ein Hyundai überholte am Samstag gegen 10.50 Uhr zwischen Eutendorf und Ottendorf einen Laster an einer unübersichtlichen Stelle und kollidierte mit einem entgegenkommendem Toyota.

|

Ein Hyundai überholte am Samstag gegen 10.50 Uhr zwischen Eutendorf und Ottendorf einen Laster an einer unübersichtlichen Stelle und kollidierte mit einem entgegenkommendem Toyota. Wie die Polizei mitteilt, begann der 49-jährige Hyundai-Fahrer im Verlauf einer lang gezogenen Rechtskurve einen vorausfahrenden Milchtanklastzug zu überholen. Als er auf Höhe zwischen Laster und Anhänger war, kam ihm ein Toyota entgegen. Beide Fahrer bremsten ab und versuchten nach rechts auszuweichen. Es kam trotzdem zur Kollision, wodurch der Hyundai noch gegen den Anhänger des Lastzuges gedrückt wurde. Anschließend kamen beide Personenwagen von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Getreidefeld zum Stehen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 24.000 Euro geschätzt. Die Polizei behielt den Führerschein des Hyundai-Fahrers ein. Verletzt wurde niemand.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerkschaft spricht von Schieflage

Die IG Bau geht davon aus, das im Landkreis Schwäbisch Hall mehr als 34.000 Menschen in Teilzeit und Leiharbeit arbeiten oder einen Minijob haben. weiter lesen