"kocher-plastik" und die Schweizer "rommelag" feiern ihr 50-jähriges Bestehen

Jubiläen sind in der Hansen-Gruppe keine Kleinigkeit. In einem großen Zirkuszelt auf dem Holopack-Gelände am Freitagabend feierten 1964 Gäste aus 47 Nationen das 50-jährige Bestehen der "kocher-plastik Maschinenbau GmbH" und der "rommelag AG".

|
Vorherige Inhalte
  • Einen Gutschein für eine Sitzgruppe gab es für (von links) Martin Schneider (Geschäftsführer "kocher-plastik") von Dr. Peter Pöschl und Manfred Höhn (beide Geschäftsführer "holopack"). Dem Abend entsprechend begrüßte Bernd Hansen mit Fähnchen Frankreichs und Deutschlands auf dem Rücken die Jubiläumsgäste. Am Festabend spielte auch die Bigband der Hansen-Gruppe auf. 1/3
    Einen Gutschein für eine Sitzgruppe gab es für (von links) Martin Schneider (Geschäftsführer "kocher-plastik") von Dr. Peter Pöschl und Manfred Höhn (beide Geschäftsführer "holopack"). Dem Abend entsprechend begrüßte Bernd Hansen mit Fähnchen Frankreichs und Deutschlands auf dem Rücken die Jubiläumsgäste. Am Festabend spielte auch die Bigband der Hansen-Gruppe auf.
  • Erwin Döös und Alex Muff, zwei Mitarbeiter der schweizerischen "maroplastic" aus Reitnau, spielten im Kochertal ein Jubiläumsständchen auf ihren Alphörnern. 2/3
    Erwin Döös und Alex Muff, zwei Mitarbeiter der schweizerischen "maroplastic" aus Reitnau, spielten im Kochertal ein Jubiläumsständchen auf ihren Alphörnern.
  • Gäste aus 47 Nationen kamen zum 50-jährigen Bestehen der "kocher-plastik" ins Kochertal. 3/3
    Gäste aus 47 Nationen kamen zum 50-jährigen Bestehen der "kocher-plastik" ins Kochertal.
Nächste Inhalte

Jubiläen sind in der Hansen-Gruppe keine Kleinigkeit. In einem großen Zirkuszelt auf dem Holopack-Gelände am Freitagabend feierten 1964 Gäste aus 47 Nationen das 50-jährige Bestehen der "kocher-plastik Maschinenbau GmbH" und der "rommelag AG".

Ein solches Fest versteht Bernd Hansen auch als Dankeschön an seine Mitarbeiter: "Unsere Auftragsbücher sind voll. Die Aufgaben sind vielfältig und ständig sind Neuentwicklungen nötig. Das ist nicht immer einfach, aber Sie ziehen alle mit. Mit so einem Fest wollen wir Ihnen auch zeigen, dass es gut läuft und wir auch gern mit Ihnen zusammenkommen, um eine Party zu feiern." Die Hansen-Gruppe hat allein im Kochertal rund 1300 Beschäftigte. Auch Mitarbeiter aus Kanada, USA, China, Russland, Indien, Kuba waren mit ihren Familien eingeladen worden.

Bernd Hansen hatte sich selbst darum gekümmert, dass Michael Mittermeier als "Überraschungsgast" zum Fest kam. "Das war eine echt harte Nuss und mal ein ganz atypisches Geschäft. Schwierig, der hat eine ganze Firewall von Damen am Telefon sitzen, die dafür sorgen, dass niemand zu ihm durchkommt." Erst im April habe er die Zusage des Künstlers erhalten.

Auch eigene Mitarbeiter der Hansen-Gruppe trugen zum Programm bei: Zum Auftakt spielte die Hansen-Bigband unter Leitung von Peter van Essen. Erwin Döös und Alex Muff, zwei Schweizer Mitarbeiter von "maroplastic", spielten ein Jubiläumsständchen auf ihren Alphörnern.

Nach Ende des Fußballspiels - die WM-Partie zwischen Deutschland und Frankreich musste niemand versäumen - folgte noch eine sportliche Attraktion im Zirkuszelt: Trial-Bike-Fahren. In der Sportart geht es darum, natürliche oder künstliche Parcours mit einem speziellen Rad zu meistern. Karin Moor, neunfache Weltmeisterin, zeigte am späten Abend ihr Können. Auch sie ist Mitarbeiterin der Hansen-Gruppe. Sie arbeitet als Laborleiterin bei der Schweizer Firma "maropack".

Beim Fest zugegen war auch die deutsche Nationalelf. Auf drei großen Leinwänden wurde die zweite Halbzeit des WM-Spiels Deutschland - Frankreich übertragen. "Als wir wussten, wann Deutschland spielt, haben wir uns noch darauf eingestellt, haben Begrüßung und Reden alle an den Anfang gestellt." Die Grußworte von Landrat Bauer und Bürgermeister Markus Bock fielen daher kurz aus, um die Geduld der vielen Fans unter den Gästen nicht zu strapazieren.

Bock dankte der "kocher-plastik" für ihre Standorttreue. Für ihr großes Engagement in der Gemeinde, die finanzielle Unterstützung von Kindergarten und Vereinen. "Mit den Bauplänen im hinteren Kocherfeld sind gute Weichen gestellt." Landrat Gerhard Bauer gratulierte ebenfalls zum Jubiläum und zur langen Erfolgsgeschichte.

Die Schweizer "rommelag AG" ist das zweite Unternehmen der Hansen-Gruppe, das in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen feiert. Verwaltungsratspräsident Felix Schneebeli zeigte in seiner Rede dessen Historie auf. Als Vertreter der Hansen-Gruppe in Brasilien hielt Eduardo Golob ein Grußwort: "Die Geschichte von kocher-plastik und rommelag Schweiz ähnelt der von vielen anderen Unternehmen, die im Kleinen begonnen haben und heute Weltmarktführer sind."

Bernd Hansen blickte an diesem Abend nicht zurück, sondern nach Brasilien. Er begrüßte seine Gäste mit den Fähnchen Frankreichs und Deutschlands auf dem Rücken. Er wünschte allen viel Spaß und einen schönen Abend. Etwas lässig und locker möge er es am liebsten, sagte Bernd Hansen später. "Man muss für ein Fest mit so vielen Leuten einen guten Einstieg hinbekommen. Das geht nicht mit Schlips und Kragen."

Kleine Ampullen als Souvenir
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Riesenkräne bauen Windräder auf

Der Mainhardter Gemeinderat nimmt das Geschehen auf der Roten Steige in Augenschein. Am Mittwoch sollen an einer Anlage die Rotoren montiert werden. weiter lesen