„Hirsch“ soll wieder eröffnet werden

Die Gaststätte zum Hirsch in Fichtenberg wird wohl bald wieder eröffnen.

|
Gasthaus Hirsch in Fichtenberg. Nach langem Leerstand soll nun ein Grill mit Fremdenzimmern eröffnet werden. Der Türsturz steht unter Denkmalschutz.  Foto: 

Die Gaststätte zum Hirsch in Fichtenberg wird wohl bald wieder eröffnen. Er habe das Gebäude gekauft, erklärte der Haller Gastronom Semir Sürmelioglu auf Anfrage. Er wolle dort ein Restaurant mit Fremdenzimmern eröffnen. Das Gewerbe sei angemeldet, es gelte zu  klären, in welchem Umfang saniert und renoviert werden muss. Ob er Sanierungsmittel in Anspruch nehmen wird, will Sürmelioglu noch offen lassen. Von der Geschichte des Gebäudes kündet eine Haustafel, die im Rahmen des Jubiläums 1200 Jahre Fichtenberg angebracht wurde.  Der Türsturz aus Sandstein steht unter Denkmalschutz. Er trägt die Namen Georg und Christinn Windmüller und verweist auf das Jahr 1826. Die Gaststätte ist seit 2005 geschlossen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Unmenschlich und zynisch“

Schauspieler Thomas Sarbacher war für die Dreharbeiten für den Kinofilm „G’stätten“ in Hall. Er erzählt von der Macht der Sprache, verfehlter Politik und von den Unsicherheiten seines Berufs. weiter lesen