Bodelschwingh-Schule weiht Entspannungsraum ein - VfB-Profi Hauptsponsor

Ein kleiner Festakt hat den Rahmen zur Einweihung eines Snoezelenraums in der Bodelschwingh-Schule in Murrhardt gebildet. Zahlreiche Spender ermöglichten die Einrichtung des Entspannungsraums.

KARL-HEINZ RÜCKERT |

Für die Kinder der Murrhardter Behindertenschule ist ihr Snoezelenraum eine willkommene Einrichtung. Ermöglicht wurde der gemütliche Entspannungsraum nach einer längeren Planungs- und Bauphase durch Spenden, die ehrenamtliche Mitarbeiter des Vereins Sternentraum um den Vorsitzenden Paul Engert und von Star Care, einer Initiative von Mitarbeitern der Daimler-AG, weiteren Partnerunternehmen und Privatpersonen, zusammengetragen haben. Hauptsponsoren waren Christian und Verena Gentner. Beide haben anlässlich ihrer Hochzeit auf Geschenke verzichtet und an deren Stelle um Spenden gebeten. Dabei kamen mehr als 10000 Euro zusammen.

Gentners baten um Spenden statt Hochzeitsgeschenken

Mit den Spenden von Sternentraum und Star Care konnten der Einrichtung in der Bodelschwingh-Schule insgesamt 23000 Euro zufließen. Für die restlichen Kosten sprang kurzfristig der Freundeskreis der Schule mit einer Zwischenfinanzierung in die Presche, da der Schuletat für das Jahr 2015 bereits erschöpft ist.

Bei einer kleinen Einweihungsfeier im Mehrzweckraum der Schule dankte Sonderschulrektorin Miriam Kamm zusammen mit einer begeisterten Schar von Schülern und Lehrern den Sponsoren. Mit dem obligatorischen Scherenschnitt von Gabi Stauch (Star Care) und Christian Gentner wurde der Raum eröffnet.

Bei der Besichtigung des Snoezelenraums erprobte der Profi des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, Christian Gentner, zusammen mit seiner Ehefrau Verena die wohlige Atmosphäre auf dem Wasserbett. Auch ihr Söhnchen Leo Finn fand an dem wogenden Untergrund seinen Gefallen. Mehr faszinierten ihn jedoch die farbigen Wassersäulen.

Info Mehr Informationen über die Schule im Netz auf www.bodelschwingh-schule-murrhardt.de

Stichwort

Snoezelen Heute schon "gesnoezelet"? Die Phantasiewortschöpfung aus den englischsprachigen Verben "snooze" und "doze" lassen lautsprachig erahnen, dass es sich um entspanntes Erleben handelt. Durch unterschiedliche Lichtquellen, visuelle Effekte, Wassersäulen und eine bequeme Sitz- und Liegelandschaft dient Snoezelen der sensitiven Wahrnehmung und erzeugt Wohlbefinden. kr

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr