1,1 Million Euro in Parkschule investiert

Wolfgang Dieterich genießt seinen Urlaub. „Alle Räume sind auf Vordermann gebracht,“ sagt der Hausmeister der Schloss-Realschule Gaildorf. Die Parkschule dagegen gleicht einer Baustelle. Sie wird generalsaniert.

|
Im Sanitärbereich der Bühläckerschule in Unterrot stapeln sich Zementsäcke.  Foto: 

Mit gleichmäßigen Bewegungen fährt der Arbeiter mit einem Reinigungsgerät über die Fensterscheiben eines Unterrichtsraums des Schenk-von-Limpurg-Gymnasiums. Zuvor hat er die Fenster der Schloss-Realschule geputzt. Wolfgang Dieterich hat den Großputz längst hinter sich gebracht. Er macht seinen Job in Gaildorf seit 34 Jahren, und kennt die Schule mit ihren  26 Klassenzimmern  plus den Fachräumen, die Zeichensäle, die vier Zimmer im naturwissenschaftlichen Bereich und den  Computerräumen aus dem Effeff. In den acht Klassenzimmern, die die Realschule im benachbarten Gymnasium nutzt, haben Handwerker gearbeitet und neuen Bodenbelag verlegt.  Maler haben in einzelnen Klassenzimmern die Wände neu gestrichen.

Großbaustelle Bühläckerschule

Dieterichs Kollege von der Parkschule kann sich jetzt nicht ausruhen. Heinz Pinszes-Mayer hat eine Menge Arbeit. „Die Baustelle läuft“, meint er. Sechs Klassenzimmer würden renoviert. „Generalsaniert“, konkretisiert Hans-Joachim Hunn, Leiter des Steueramts. 1,1 Millionen Euro kostet die Stadt diese Maßnahme. „Die Generalsanierung der Parkschule ist unser größtes Objekt, im Gegensatz zu den vielen kleinen Sachen, die sich im fünfstelligen Bereich abspielen“.

Im Pavillonbau der Parkschule, dem Grundschulbereich, werden die Fenster, die Dachkonstruktion, die Außentreppe und die Außenwände „auf einen energetisch zeitgemäßen Stand gebracht“, sagt Hunn. Im Frühjahr wurde mit den Arbeiten begonnen, „alles, was viel Lärm und Schmutz verursacht, haben wir in die Ferienzeit verlegt“. Da das in den Jahren 1956/57 gebaute Schulhaus unter Denkmalschutz steht, muss es in seiner Substanz erhalten bleiben. Die Sanierung des Pavillonbaus ist der zweite Bauabschnitt, als dritter ist das Hallenbad vorgesehen. Die Kosten schätzt Hunn auf eine Million Euro. Die Planung steht noch aus. Auch die  Bühläckerschule in Unterrot gehört zurzeit den Bauarbeitern. Hinter Plastikplanen ist der künftige Sanitärbereich erkennbar. Er befindet sich im Rohbau. Auf dem Schulhof liegt das Baumaterial. „Wir rechnen damit, dass auch die Verlässliche Grundschule zwei Wochen nach Schulbeginn fertig ist“, so Hunn.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Virtual Reality in Hohenloher Firmen - wie Science-Fiction

Die virtuelle Realität hält auch im Sondermaschinenbau Einzug. Siemens führt im Virtual-Reality-Center des Packaging Valley an das Thema „digitale Zwillinge“ heran. weiter lesen