Zweite Dressur-Wertung im Kreis

Die Kreismeisterschaft der Dressurreiter wird heute und morgen in Munderkingen/Algershofen mit der zweiten Wertung fortgesetzt. Es stehen aber auch spannende Springwettbewerbe auf dem Programm.

|
Lokalmatador Norbert Diehr-Selg führt in der L-Dressur. Archivfoto

Die Pferdesportfreunde Munderkingen (PSF) sind bereit, wenn sich am heutigen Samstag und morgen auf ihrer Anlage in Algershofen Reiterinnen und Reiter die Türklinke in die Hand geben. Es dürfte allerhand geboten sein, vor allem jedoch blicken die Dressur-Experten nach Munderkingen, wo für den Pferdesportkreis Alb-Donau die zweiten Wertungsprüfungen volle Konzentration von Ross und Reiter verlangen. "Wir haben mehr als 700 Nennungen", sagt Carolin Götz, die zusammen mit Susanne Baier-Walk und Susanne Stich an der Meldestelle anzutreffen ist.

Nach dem Auftakt in Blaubeuren, wo die ersten Punkte vergeben wurden, führt Leonie Rössle vom RFV Blaubeuren in der E-Dressur mit 50 Punkten. Dicht dahinter liegen Theresa Berken vom RFV Ehingen (48 Punkte) und Viola Huber vom RC Bach (47). Je 45,5 Punkte haben Lisa Maia Gairing (RFV Ehingen) und Sina Stöhr (PSF Munderkingen) auf dem Konto. In der E-Dressur starten auch Franziska Walk und Christina Einsiedler für Munderkingen. Die Wertungsprüfung der E-Dressur ist für den morgigen Sonntag um 8.30 Uhr eingeplant.

Auch in der A-Dressur führt mit Felin Schnürle ein Mitglied des RFV Blaubeuren mit 50 Punkten, gefolgt von Alexandra Norz (PSV Urspring/48 Punkte) und Patricia Butscher (RFV Ehingen/47). In allen drei L-Dressuren wird Christina Willberg mit ihrem Pferd Düsburg antreten. Mit der A-Dressur wird das Turnierwochenende übrigens heute bereits um 8 Uhr eröffnet.

Gute Karten hat Veranstalter PSF Munderkingen in der L-Dressur, die Norbert Diehr-Selg mit 50 Zählern anführt. Der Lokalmatador will sich mit dem zweiten Sieg vorzeitig den Titel sichern. Hinter Diehr-Selg lauern aber Annika Meixner (RV Ulm-Gögglingen) mit 48 und Heike Kleiner (TG Ulm-Örlingen) mit 47 Punkten. In allen drei L-Dressuren geht Christina Willberg aus Munderkingen an den Start. Am Sonntag ab 10 Uhr startet in Algershofen die Wertungsprüfung zur Kreismeisterschaft in der L-Dressur.

Susanne Stich von der RSG Öpfingen empfiehlt sich als Siegerin der M-Dressur in Blaubeuren. Auch sie kann die Konkurrenz am Sonntag im Rennen um die Kreismeisterschaft abschütteln. Hinter Susanne Stich warten Cornelia Ehrmann (RFV Blaubeuren/48 Punkte), Stefanie Grab (RFV Ehingen/47 Punkte) sowie Melanie Ehrenfeld (PSF Munderkingen/46 Punkte) auf ihre Chance. Stich & Co. absolvieren den Dressur-Höhepunkt, eine Prüfung der Klasse M, am Sonntag ab 14.30 Uhr.

Am Sonntag um 15:30 Uhr beginnt die schwerste Springprüfung, das Springen der Klasse M* mit Stechen. Zu den Favoriten zählen unter anderem Lokalmatador Stefan Dudik und Michael Füß aus Öpfingen. Zwischen den Springprüfungen der Klasse L und M am Sonntag, wird die PSF-Longenführerin Silke Stöhr mit ihren erfolgreichen Voltigiermädchen eine anspruchsvolle Vorstellung präsentieren.

Info Die Anfahrt zum Parkplatz in Algershofen erfolgt über die Dom-Mühle in Munderkingen; alles ist ausgeschildert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen